AA

40 Jahre Funkenzunft groß gefeiert

Obmann Markus Winsauer (Mitte) mit Ehrenobmann Karl Amann und Albert Winsauer (r.)
Obmann Markus Winsauer (Mitte) mit Ehrenobmann Karl Amann und Albert Winsauer (r.) ©TF
Hohenems. Die Funkenzunft Schwefel feierte ihr 40 Jahre-Jubiläum mit einer Party am Samstagabend und einem ausgiebigen Frühschoppen mit den „Besenkrachern“ am Sonntag auf ihrem Festplatz im südlichen Stadtteil von Hohenems.
weitere Bilder von der 40-Jahre Feier der Funkenzunft Schwefel

Schon die „Warm-Up-Party“ am Samstag mit den „4 sidelinern“ und einem Kräftemessen des Schwefler Nachwuchses mit Gästen aus dem Appenzell mit traditionellen Bewerben wie „Hans auf“ und „Katzastrecken“, das übrigens mit einem Sieg der Schwefler endete, lockte rund 400 Gäste ins Festzelt. Am Sonntagmorgen folgte dann der offizielle Fassanstich durch Karl Fiebinger, den 1. Obmann der Funkenzunft und Rainer Clement von der Mohrenbrauerei, flankiert von Gründungsgliedern wie Liselotte Gerster und Manfred Fenkart, dem gesamten Vorstand sowie Ehrenobmann Karl Amann, Ehrenfunkenmeister Walter Burtscher und Ehrenschatzmeister Albert Winsauer.

Dessen Sohn Markus, der den Verein seit 1999 führt, konnte zur Jubiläumsfeier auch Bgm. Richard Amann mit Gattin Anni, den neuen VVF-Präsidenten Michelle Stocklaser, die VVF-Gardereferentin Conny Bayer, Präsident Karl-Heinz Sutter mit einer Abordnung der Emser Schlossnarren, das Emser Ritterpaar Stefan I. und Gitte sowie Delegationen der Fasnatzünfte aus der Au,, der Reute, aus Erlach und dem Unterklien, Abordnungen der Lustenauer Rhinzigünar, der Koblacher Schollasteacher sowie des befreundeten Funkenvereines Ried aus dem Appenzell begrüßen.

Die Hauptaktivität der 1972 gegründeten und heute 174 Mitglieder zählenden Zunft ist natürlich der Bau des weit über den Ortsteil Schwefel hinaus bekannten Spältafunkens, der heuer zum Jubiläum erstmals als „Sonderfunken“ in einer einzigartigen Kegelbauweise in X-Form errichtet wurde. Auch die Teilnahme an närrischen Aktivitäten wie dem 11. 11., am Faschingsumzug oder an Veranstaltungen anderer Fasnatzünfte ist für die Schwefler Pflicht.

Darüber hinaus sind die Schwefler Zunftbrüder und –schwestern aber auch außerhalb der närrischen Jahreszeit das ganze Jahr über aktiv,. sei es beim zweitägigen Familien-Radwandertag mit anschließendem Grillfest im Sommer, bei Geburtstagen oder Feiern befreundeter Zünfte. „Und heuer geht´s anlässlich der 40 Jahre Funkenzunft Schwefel mit 44 Personen für dreieinhalb Tage nach Mallorca“, so der Obmann Markus Winsauer abschließend. (

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • 40 Jahre Funkenzunft groß gefeiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen