Ein ungewöhnliches Damen-Duo mit Herrn

„VielSaitiges“ Trio mit den Schwestern Rossel und Wolfgang Mayer in Gaschurn.
„VielSaitiges“ Trio mit den Schwestern Rossel und Wolfgang Mayer in Gaschurn. ©Vital-Zentrum Felbermayer
„VielSaitige“ Abendkonzerte im Vital-Zentrum Felbermayer in Gascburn und im Jonas-Schlössle in Götzis.

Gaschurn. (sch) Die beiden Schwestern aus Augsburg, Angela und Ruth Maria Rossel, sind am Salzburger Mozarteum ausgebildete Musikerinnen – Angela als Geigerin, Ruth Maria als Cellistin – und haben in dieser seltenen Formation Violine/Violoncello auch schon große Konzerttourneen unternommen. Weil es für Violine/Cello im Duo praktisch kaum Kompositionen gibt, haben die beiden Schwestern ihre Programme entweder teils neu geschaffen oder Bekanntes reizvoll für die beiden Streichinstrumente arrangiert. Vor längerer Zeit schon haben die Schwestern Rossel den bekannten Vorarlberger Cellisten Wolfgang Mayer aus Götzis kennen gelernt und mit ihm ein Trio mit dem Namen „VielSaitig“ gebildet. So traten sie wieder einmal in Vorarlberg auf; die Besprechung bezieht sich auf Gascburn.

Von Händel bis Judy Garland

Im Saal des Vital-Zentrums Felbermayer verwöhnten die Zwei bzw. Drei mit einem leichtfüßigen, abwechslungsreichen Programm das (Gäste)Publikum. Leider finden nur ganz wenige Einheimische den Weg zu den Kunstgenüssen der schon längst im Montafon etablierten abendlichen Konzertreihe bei Felbermayer.
Die Händel-Sonate in D-Dur, op. 5. Nr. 2, war zu dritt der feierliche Auftakt des Konzerts.
Händel war auch noch mit dem berühmten „Largo“ vertreten. Und das „Presto“ von Marcello/Bach mit den Damen atmete barocken Glanz neben klanglicher Klarheit. Vor der Pause präsentierten Angela und Ruth Maria noch Eigenes. Aus dem Zyklus (auch auf CD) „Two Moments in a City“ hörte man auf der Geige und am Cello sehr emotionelle Streicherdialoge. Populär und hörgefällig ging`s nach der Pause weiter: z. B. mit dem köstlich variierten Gassenhauer Paganinis (Bearbeitung Rossel) „Ein Hund kam in die Küche…“ oder mit Melodien aus Bizets „Carmen“ oder zwei zünftigen Tangos von Elbio Mango und auch dem Judy-Garland-Hit „Over the rainbow“ von Arlen/Mancini. Ein gemütvolles Volkslied beschloss das familiär wirkende „vielSaitige“ Konzert zu zweit und zu dritt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Gaschurn
  • Ein ungewöhnliches Damen-Duo mit Herrn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen