Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

356 Lehrlinge weniger in Vorarlberger Betrieben

2014 entschieden sich mehr Mädchen für eine Lehre.
2014 entschieden sich mehr Mädchen für eine Lehre. ©Philipp Steurer
Akutell werden rund 7400 Lehrlinge in Vorarlberger Unternehmen ausgebildet. Im Vorjahresvergleich bedeutet dies einen Rückgang von 4,6 Prozent oder 356 Lehrlingen.

2014 wurde somit bereits zum dritten Mal in Folge ein Rückgang bei der Anzahl an Lehrlingen verzeichnet. Eine ähnlich niedrige Zahl gab es zuletzt vor zehn Jahren. “Für uns ist das aufgrund der Bevölkerungsentwicklung nicht überraschend, gibt es doch in Vorarlberg von Jahr zu Jahr weniger Pflichtschulabgänger”, sagt Manfred Rein, Präsident der Wirtschaftskammer Vorarlberg. Christoph Jenny, Leiter der WK-Lehrlingsstelle sieht den Talboden nun erreicht. “Wir rechnen in den nächsten Jahren sogar mit leichten Steigerungen.”

Zuwachs bei Mädchen-Quote

Vor zehn Jahren lag die Zahl der Lehrlinge noch unter dem aktuellen Wert auf rund 7300. Der Spitzenwert von 8118 Lehrlingen wurde 2011 erreicht, seitdem ist die Zahl rückläufig. 2014 starteten 2171 Jugendliche ins erste Lehrjahr, im Vorjahr waren es noch 7,4 Prozent mehr. Die Werte unterscheiden sich jedoch zwischen den Geschlechtern. 63 Prozent der 15-jährigen männlichen Jugendlichen entschieden sich 2014 für eine Lehre, im Jahr zuvor waren es noch 68 Prozent. Bei den gleichaltrigen Mädchen konnte allerdings sogar ein leichter Anstieg auf 37,4 Prozent verzeichnet werden.

Engagement der Betriebe

Im Schnitt entscheiden sich somit über 50 Prozent der Jugendlichen für eine Lehre. Im Österreichvergleich liegt Vorarlberg damit an der Spitze. Laut Präsident Rein liegt das unter anderem am Engagement der Ausbildungsbetriebe und den Aktivitäten rund um das Thema Lehre. “Spezielle Kursangebote für Lehrlinge, die Zertifizierung von Ausbildern, hochwertige Fachausbildungen übers WIFI, Coachings für Lehrlinge und Betriebe, regelmäßig stattfindende Lehrlingswettbewerbe sowie die Verleihung des Prädikats ‘Ausgezeichneter Vorarlberg Lehrbetrieb’ sind nur einige Qualitätsmaßnahmen.”

283 neue Lehrbetriebe

Insgesamt bilden über 2000 Vorarlberger Betriebe Lehrlinge aus, das sind 105 Unternehmen weniger als im Vorjahr. 238 Betriebe bilden 2014 erstmals Lehrlinge aus. Der größte Ausbilder ist mit fast 3400 Lehrlingen erneut das Gewerbe und Handwerk. Zuwächse gab es aber auch in den Sparten Industrie, Transport und Verkehr. (red)

 

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 356 Lehrlinge weniger in Vorarlberger Betrieben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen