33-jährige Kassierin veruntreute in Vorarlberg 29.000 Euro

Frau gestand kriminelle Machenschaften - abgezweigtes Geld ist verbraucht.
Frau gestand kriminelle Machenschaften - abgezweigtes Geld ist verbraucht. ©Bilderbox/Symbolbild
Bregenz. Eine 33-jährige Kassierin hat in einem Lebensmittelmarkt in Bregenz rund 29.000 Euro veruntreut. Die geständige Frau wollte sich mit dem zwischen Mai 2014 und Februar 2015 abgezweigten Geld ihr Einkommen aufbessern, teilte die Polizei mit. Das Geld ist laut Exekutive verbraucht.

Um ihre kriminellen Machenschaften zu vertuschen, fälschte die Frau Abrechnungen der Lotto- und Wettbuchungen. Als dem Geschäftsinhaber in den vergangenen Monaten allerdings Unstimmigkeiten auffielen, begann er die Arbeit seiner Mitarbeiterin im Detail zu überprüfen. Daraufhin flog die 33-Jährige auf.

Die Frau ist geständig und wird wegen Verdacht auf Veruntreuung angezeigt.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • 33-jährige Kassierin veruntreute in Vorarlberg 29.000 Euro
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen