AA

32. Ländle-Derby im Handball

Wohl kaum zuvor war die Favoritenrolle vor dem Prestigeduell der beiden Ländle-Hochburgen so klar verteilt. Der Gastgeber und regierende Meister A1 Bregenz hat gegen Superfund HC Hard die Nase vorn.

Auf der Internetplattform der Handball-Liga Austria wird die Sieg-Wahrscheinlichkeit mit 72,4:26,3 Prozent beziffert. Doch auch die “nackten” Zahlen sehen das einzige rot-weiß-rote Herrenteam, das aufgrund des Sieges im Grunddurchgang bzw. dem Erfolg im ÖHB-Cup bereits sicher einen Startplatz im Europacup der Saison 2006/07 hat, in der Favoritenrolle. In den bisherigen 31. Duellen gab es 18 Siege für Bregenz (davon elf zu Hause) bzw. zehn für Hard, drei Mal wurden die Punkte “brüderlich” geteilt. In der laufenden Saison konnte das Team von Bregenz-Spielertrainer Dagur Sigurdsson alle drei Begegnungen (31:29/h bzw. 27:26/a und 26:24/a) für sich entscheiden.

Der letzte der insgesamt drei Harder-Siege jenseits der Achbrücke liegt fast genau auf den Tag drei Jahre zurück: Am 29. März 2003, als sich die “roten Teufel” ihren ersten und einzigen Meistertitel sicherten, gewannen Thomas Huemer & Co in der Sporthalle Schendlingen mit 32:27.

42 Spiele nicht verloren
Die Erwartungshaltung ist bei beiden Teams gleich: Für Bregenz geht es darum, die seit dem 5. November 2003 anhaltende Erfolgsserie in HLA-Heimspielen fortzusetzen (42 Spiele, 41 Siege, ein Remis). Hard, dass am Wochenende nach sieben Nullnummern den ersten Sieg im Play-off feierte, will mit einem Sieg wichtige Punkte in Blickrichtung Teilnahme am Halbfinale einfahren.

A1 Bregenz Handball – Superfund Hard
Handballarena Rieden, Samstag, 19:00 Uhr

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • 32. Ländle-Derby im Handball
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen