AA

30-jähriges Priesterjubiläum von Pater Adrian ein Tag der Freude und des Dankes

Guardian P. Makary, Jubilar P. Adrian, Pfr. Msgr. Peter Haas beim Dankgottesdienst
Guardian P. Makary, Jubilar P. Adrian, Pfr. Msgr. Peter Haas beim Dankgottesdienst ©Wolfi Fritz
Es war ein Fest des Dankes, der Freude und der Begegnung am Sonntag im Franziskanerkloster Bludenz, anlässlich des 30-jährigen Priesterjubiläums von Pater Adrian, das vom Franziskanerchor unter dem neuen Chorleiter Mario Ploner sehr stimmungsvoll musikalisch umrahmt wurde.
30-jähriges Priesterjubiläum von P. Adrian vom Franziskanerkloster Bludenz

 

Klostervater Heinz Seeburger gab bei der Begrüßung seiner Freude Ausdruck, dass so viele Freunde und Gönner des Klosters zu diesem Dankgottesdienst gekommen sind. Sein besonderer Gruß galt Pfarrer Msgr. Peter Haas und Bürgermeister Mandy Katzenmayer. Er würdigte Pater Adrian, als einen Menschen, der auf die Menschen zugeht, der es bestens versteht, den Glauben in den Herzen der Menschen spürbar werden zu lassen, ganz im Geiste Jesu und seines Ordensgründers Franz von Assisi. In der Festpredigt verstand es Pfarrer Msgr. Peter Haas den Weg des Priesters, den er durch die Weihe erhält, allen verständlich näherzubringen. Er würdigte aber auch die besonderen Verdienste von Pater Adrian, als Priester und Ordensmann hier in unserer Heimatstadt Bludenz und der gesamten Region.  Bürgermeister Mandy Katzenmayer überbrachte die Glückwünsche der Stadtgemeinde und würdigte die offene Art, wie der Jubilar auf die Menschen zugeht. Für den Konvent überbrachte Guardian P. Makary die Glück- u. Segenswünsche, sowie Klostervater  Heinz Seeburger namens der Freunde und Gönner.  Sichtlich bewegt dankte Pater Adrian für all diesen Zuspruch, dabei gab er der Freude Ausdruck, dass der Standesrepräsentant des Bregenzer Waldes, Alt-Bgm. Ferdinand Kohler aus Andelsbuch unter den Festgästen war. Er war derjenige, der die Franziskaner aus Polen vor 33 Jahre nach Vorarlberg brachte. Er legte also den Grundstock, dass heute die Klöster in Bezau, Bludenz und Dornbirn von polnischen Franziskanern betreut werden. Pater Adrian ist dankbar, dass er hier in Vorarlberg und vor allem in Bludenz als Priester und Ordensmann nun 30 Jahre wirken konnte. Vorarlberg hat sein priesterliches Leben geprägt. Im Anschluss waren dann alle ins Kloster zum Frühstück geladen. Dort wurde Pater Adrian mit vielen persönlichen Glückwünschen bestürmt. Man spürte einmal mehr wieder, welche große Wertschätzung der Jubilar und die Patres bei den Menschen der Stadt und Region genießen. Aus allen Talschaften sind die Freunde und Gönner gekommen. Pater Adrian wünschen wir auf seinem weiteren Lebensweg als Priester und Ordensmann Gottes Segen und noch viele Jahre segensreiches Wirken in Bludenz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • 30-jähriges Priesterjubiläum von Pater Adrian ein Tag der Freude und des Dankes
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen