Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

27-Jähriger prallt gegen Tunnelwand – tot

Bregenz – Nach einem waghalsigen Überholmanöver ist heute, Montag, gegen 1.00 Uhr, auf der Rheintalautobahn (A 14) in Bregenz ein Pkw-Lenker ums Leben gekommen.
Stellungnahme der Mutter des Verunglückten
Bilder vom Unfallort
Grafik: Der Unfallhergang

Nach Zeugenaussagen war der Mann in der Tempo-80-Zone mit 140 bis 150 km/h unterwegs. Bei dem Unfallopfer handelt es sich um einen 27-Jährigen aus Bregenz.

Trotz Überholverbots hatte der Mann auf der Zufahrt zum zweispurigen Pfändertunnel ein anderes Fahrzeug überholt und war im Anschluss daran ins Schleudern geraten. Der Pkw prallte im Portalbereich gegen die Tunnelwand, der Lenker erlitt dabei tödliche Verletzungen. Er war allein in seinem Fahrzeug unterwegs, andere Verkehrsteilnehmer kamen nicht zu Schaden. Der Pfändertunnel musste für rund zwei Stunden in beiden Richtungen gesperrt werden.

Wenige Stunden zuvor war auf der Rheintalautobahn bei Hohenems ein anderes Überholmanöver glimpflich für die Beteiligten verlaufen. Ein betrunkener 27-Jähriger hatte einen anderen Pkw-Lenker rechts überholt, bremste danach abrupt ab wodurch und kam ins Schleudern. Nachdem er zuerst mit der Mittelleitschiene und dem überholten Fahrzeug kollidierte, geriet er auf die Böschung und blieb auf der angrenzenden Wiese liegen. Ein Alkotest verlief mit 0,7 Promille positiv. Die Autobahn war in diesem Bereich für die Unfallaufnahme rund eine Stunde lang erschwert passierbar.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • 27-Jähriger prallt gegen Tunnelwand – tot
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen