26-fach Vorbestrafter eventuell unschuldig vor Gericht

Dornbirner soll Frau zu Dreier gezwungen haben. Oder auch nicht.
Dornbirner soll Frau zu Dreier gezwungen haben. Oder auch nicht. ©VOL.AT/ Hartinger (Themenbild)
Feldkirch. Zeugin nimmt Anschuldigungen, Arbeitsloser habe sie zu „Dreier“ zwingen wollen, zurück.

Ein 51-jähriger Dornbirner muss sich zurzeit wegen des Vorwurfes der gefährlichen Drohung und der versuchten Nötigung vor dem Landesgericht Feldkirch verantworten. Der Mann, der bereits einiges auf dem Kerbholz hat, soll versucht haben, eine Bekannte zu einem „Dreier“ zu nötigen. Doch noch im Beweisverfahren räumt die Zeugin ein, dass sie den Dornbirner aus Angst vor ihrem Ex-Freund falsch belastet habe. Auch die gefährlichen Drohungen seien erfunden gewesen. Da der „Ex“ nicht vor Gericht erschien, musste der Prozess vertagt werden. Dann entscheidet sich, ob dem 26-fach Vorbestraften etwas angelastet werden kann oder nicht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 26-fach Vorbestrafter eventuell unschuldig vor Gericht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen