AA

250 Feuerwehrmänner bekämpfen Flächenbrand

Neun Feuerwehrtrupps konnten dank ihres Einsatzes am Mittwoch bei einem Flächenbrand bei der Muttersbergbahn Bludenz Schlimmeres verhindern.   

Es ist kurz vor halb sechs Uhr abends, als bei der Feuerwehr Bludenz der Alarm losgeht. Auf der Bergkuppe bei der Talstation des Muttersberges sind rund zwei Hektar Wald in Brand geraten. Mit Unterstützung der Betriebsfeuerwehr Getzner rücken die Einsatzkräfte zum Brandort aus. Bald müssen sie erkennen, dass ohne Verstärkung gar nichts geht. So werden zusätzlich die Wehren Braz, Bings, Lorüns, Frastanz, Vandans, Ludesch und Nüziders alarmiert.

Schwierige Löschaktion

Weil sich der Brand in unwegsamen Gelände befi ndet, müssen die 250 Feuerwehrler zuerst einen viertelstündigen Fußmarsch auf sich nehmen, um Wasserleitungen zu legen. Außerdem sind zwei Hubschrauber mit Löschwasser im Einsatz. In rund zweieinhalb Stunden gelingt es den Einsatzkräften, den Brand unter Kontrolle zu bringen.

Verletzt wurde niemand. Als Brandursache wird die derzeitige Trockenheit nicht ausgeschlossen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 250 Feuerwehrmänner bekämpfen Flächenbrand
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.