AA

25 neue ÖBB-Lehrlinge im Ländle

Der erste Arbeitstag für die neuen Lehrlinge im ÖBB-Konzern
Der erste Arbeitstag für die neuen Lehrlinge im ÖBB-Konzern ©ÖBB

Erster Arbeitstag für 25 neue ÖBB-Lehrlinge in Vorarlberg
Ausbildung in technischen Berufen sowie Mobilitätskaufmann und Speditionskaufmann

(Feldkirch, 01.09.2010) Noch bevor die Schule wieder beginnt, startet für 25 junge Vorarlberger(innen) ein wichtiger Lebensabschnitt – als neue ÖBB-Lehrlinge haben sie heute ihren ersten Arbeitstag. Die Jugendlichen kommen aus ganz Vorarlberg und werden in verschiedensten Berufen ausgebildet. Der Großteil wird in der ÖBB-Lehrwerkstatt Feldkirch in den technischen Berufen zum Anlagen- und Betriebstechniker bzw. Maschinenbautechniker geschult. Die Werkstätte der ÖBB-Postbus GmbH in Wolfurt bildet neue Kraftfahrzeugtechniker aus und einige der Jugendlichen haben sich beim ÖBB-Personenverkehr für die Lehre zum Mobilitätskaufmann(-frau) bzw. bei der Güterverkehrssparte Rail Cargo Austria für den Beruf Speditionskaufmann(-frau) entschieden. Der ÖBB-Konzern ist nicht nur eines der größten Unternehmen Österreichs, sondern mit über 1.850 Lehrlingen auch einer der größten Ausbildungsbetriebe in Österreich. Pro Jahr nehmen die ÖBB rund 500 Lehrlinge in 22 verschiedenen Lehrberufen auf. Die Lehrlingsausbildung besitzt bei den ÖBB eine lange Tradition. Sie ist staatlich ausgezeichnet und die Lehrabsolventen erreichen jährlich zahlreiche Preise und Auszeichnungen bei Berufswettbewerben in den Bundesländern. Allein in Tirol stehen aktuell über 80 Lehrlinge in einer Ausbildung im ÖBB-Konzern.

Mädchen am Zug: Bereits 18 Prozent der Lehrlinge sind weiblich
Die ÖBB freuen sich besonders über Mädchen, die sich für einen technischen Lehrberuf entscheiden. Während der Frauenanteil im ÖBB-Konzern noch bei 7 Prozent liegt, beträgt er bei Lehrlingen (sowohl technische als auch kaufmännische Berufe) bereits 18 Prozent – das entspricht 328 Lehrlingen.

ÖBB-Konzern: Österreichs größter Mobilitätsdienstleister
Als umfassender Mobilitätsdienstleister sorgt der ÖBB-Konzern österreichweit für die umweltfreundliche Beförderung von Personen und Gütern. Mit rd. 45.000 MitarbeiterInnen und Gesamterträgen von rd. 5,7 Mrd. EUR ist der ÖBB-Konzern ein wirtschaftlicher Impulsgeber des Landes. Im Jahr 2009 wurden von den ÖBB 453 Mio. Fahrgäste und 120,3 Mio. Tonnen Güter transportiert. Strategische Leitgesellschaft des Konzerns ist die ÖBB-Holding AG.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • 25 neue ÖBB-Lehrlinge im Ländle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen