Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

24 Dämmerungseinbrüche in den vergangenen zwei Wochen

Seit Mitte Jänner kam es in ganz Vorarlberg zu 24 Einbrüchen
Seit Mitte Jänner kam es in ganz Vorarlberg zu 24 Einbrüchen ©Bilderbox
Bregenz - Nachdem es von Anfang Dezember 2014 bis Mitte Jänner zu keinem Wohnhaus-Einbruch in Vorarlberg gekommen ist, ist die Anzahl die Vorfälle seit dem wieder angestiegen.

Seit Mitte Jänner kam es in ganz Vorarlberg zu 24 Einbrüchen in Wohnräume, vor allem auch in ländlichen Bereichen, schwerpunktmäßig aber in den Bezirken Bregenz und Feldkirch.

Die Polizei ist in den Monaten, in denen erfahrungsgemäß vermehrt Dämmerungseinbrüche begangen werden, verstärkt mit Streifen unterwegs und führt auch schwerpunktmäßige Kontrollen durch. Trotzdem ist die Polizei auf die Zusammenarbeit mit der Bevölkerung angewiesen.

Achten Sie auf eine gute Nachbarschaft und vor allem wichtig: Verständigen Sie sogleich die Polizei, wenn Sie verdächtige Personen oder Fahrzeuge bemerken. Die Polizei kann so möglichst schnell vor Ort sein.

Weitere Präventionstipps:

  • Zeichen der Abwesenheit vermeiden, Briefkasten leeren, Außenbeleuchtung etc.
  • Vermeiden von Sichtschutz, der die Sicht auf den Eingangsbereich, Türen etc. versperrt und Wegräumen von Dingen, die Einbrecher leicht nützen können
  • Abschließen von Fenstern und Türen
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 24 Dämmerungseinbrüche in den vergangenen zwei Wochen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen