Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

23. Trainigslauf Bregenz - Lingenau

Start in Bregenz
Start in Bregenz ©Verein

Am 13. März 2010 war es wieder soweit. Um 14:00 Uhr wurde der 23. Trainingslauf von Bregenz nach Lingenau gestartet.
Es begaben sich 79 LäuferInnen aus dem In- und Ausland auf die anspruchsvollen 32 km mit ca. 795 Höhenmetern. Das Wetter meinte es gut mit unseren Läufern und den Helfern an den Verpflegungsstellen, denn der angekündigte Schneefall blieb aus.
Es waren wiederum Spitzenläufer wie Peter Schoissengeier, der Marathonlandesmeister Harald Steger, Ralph Staudach und der bisherige Streckenrekordhalter Günter Ernst sowie zahlreiche Hobbyathleten aus dem In- und Ausland am Start.
Bestens begleitet durch die Polizei Hittisau und Egg waren heuer die Autofahrer wieder sehr rücksichtsvoll und zeigten Verständnis für die LäuferInnen.
Gleich nach dem Start setzten sich Peter Schoissengeier, Günter Ernst und Ralph Staudach vom Läuferfeld ab. Bei Krumbach lieferten sich Peter Schoissengeier und Günter Ernst noch immer einen harten Wettkampf. Als Dritter passierte Harald Steger die Verpflegungsstelle in Krumbach noch vor Ralph Staudach und Harald Schwar. Martin Keßler befand sich aber schon auf Lauerposition und passierte knapp hinter den beiden Läufern Krumbach.
Im Ziel in Lingenau lief Peter Schoissengeier mit einer Zeit von knapp über zwei Stunden und wenige Sekunden vor Günter Ernst ein, und konnte somit seinen Führungsposition, die er von Anfang an inne hatte verteidigen. Harald Steger kam als Dritter von Martin Keßler ins Ziel.
Bald darauf trafen mit etwas Abstand im Minuten Takt alle weiteren LäuferInnen im Dorfzentrum von Lingenau ein. Die beiden letzten Läufer benötigten für den Lauf ca. 4 Stunden. Als erste Dame erreichte Monika Felizeter-Keßler das Ziel. Alle Damen wurden mit einem Blumengruß im Ziel empfangen. Jeder, der das Ziel nach dem Lauf erreichte, kann stolz auf seine Leistung sein.
An den diversen Verpflegungsstellen und nach dem Lauf im Wäldersaal konnten sich die LäuferInnen gleich wieder die leeren Speicher auffüllen.
Nach der ersten Stärkung am Kuchenbuffet im Wäldersaal trafen sich die LäuferInnen und Begleitpersonen noch im Gasthaus zum Löwen zu einem gemütlichen Beisammensein.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • 23. Trainigslauf Bregenz - Lingenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen