207 Hohenemser „bluteten“ im Pfarrsaal St. Konrad für das Rote Kreuz.

207 Hohenemserinnen und Hohenemser „bluteten“ für das Rote Kreuz.
207 Hohenemserinnen und Hohenemser „bluteten“ für das Rote Kreuz. ©THE
Die Rettungsabteilung des Roten Kreuzes ruft die Hohenemser(innen) zweimal im Jahr zum Blutspenden auf.

Am Montag vergangener Woche ging die Sommer-Blutspendeaktion im Pfarrsaal St. Konrad über die Bühne. Und die Organisatoren der Aktion waren einmal mehr zufrieden mit der Blutspendefreudigkeit der Emser(innen). „Wir hatten diesmal 207 Spender(innen) aus Hohenems und Umgebung. Knapp weniger als in den vergangenen Jahren“, zog Ernst Schwarz von der Rettungsabteilung Hohenems Bilanz. Er unterstützte zusammen mit elf weiteren Helfern vom Hohenemser Roten Kreuz das Team des Blutspendedienstes Feldkirch, das unter Leitung von Heinz Hammerer mit 17 Personen vor Ort war. Rund 140 Blutspendeakti-onen führt dieses Team jährlich in Vorarlberg und Liechtenstein durch, wobei in den größeren Städten wie Dornbirn, Feldkirch und Bregenz drei- bis fünfmal Blut abgezapft wird.

300 Liter wöchentlich

Auch in Betrieben und Berufsschulen werden solche Aktionen durchgeführt, gilt es doch, den wöchentlichen Bedarf von rund 300 Blutkonserven in Vorarlbergs Krankenhäusern und am Landesspital Vaduz sicher zu stellen. „Gott sei Dank können wir und auf viele Stammspender im ganzen Land verlassen“, stellt Hammerer den Vorarlberger in punkto Blutspenden-Freudigkeit ein gutes Zeugnis aus. Und auf die Hohenemser sei ohnehin immer Verlass, verweist Hammerer auf die 427 Blutkonserven, welche im heurigen Jahr aus der Grafenstadt an die Blutbank in Feldkirch gingen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • 207 Hohenemser „bluteten“ im Pfarrsaal St. Konrad für das Rote Kreuz.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen