Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

2006: Drei Todesopfer bei Bränden

Bregenz - Im vergangenen Jahr sind bei Bränden in Vorarlberg drei Personen ums Leben gekommen. Das geht aus der aktuellen Statistik hervor.

Diese hat die Brandverhütungsstelle Vorarlberg am Freitag veröffentlicht. Insgesamt rückte die Feuerwehr zu 361 Einsätzen aus, die entstandene Schadenssumme belief sich auf 11,1 Mio. Euro.

Im Zusammenhang mit Bränden verloren in Vorarlberg 2006 eine 83-jährige Frau sowie zwei Männer im Alter von 47 und 80 Jahren ihr Leben. 2005 hatte es keine Todesopfer gegeben. 0,7 Brandopfer pro 100.000 Einwohner bedeuteten im österreichischen Langzeitvergleich aber nach wie vor ein relativ geringes Todesfallrisiko. Bei insgesamt 26 Brandereignissen wurden 41 Personen verletzt.

Mit 361 blieb die Zahl der Einsätze gegenüber 2005 praktisch konstant. Der entstandene Gesamtschaden betrug 11,1 Mio. Euro, was den niedrigsten Betrag seit 1998 bedeutete. Im Vergleich mit 2005 verringerte sich das Schadensausmaß um etwa 25 Prozent. 60 Prozent des Schadens entfielen auf zwölf Brandfälle.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 2006: Drei Todesopfer bei Bränden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen