AA

200 verletzte Mountainbiker jährlich

Rund 200 Personen werden jährlich in Vorarlberg nach Mountainbike-Unfällen im Spital behandelt. Die häufigste Ursache für schwere Verletzungen sind Stürze bei der Abfahrt. Drei Drittel der Verletzungen sind Knochenbrüche.

Ein gutes Gleichgewicht und die richtige Grundhaltung sind die Voraussetzung für sicheres Mountainbiken, so der ORF. Am häufigsten ereignen sich Unfälle bei der Abfahrt ins Tal. Gefährlich wird es bei Bremsmanövern auf rutschigem Untergrund und wenn plötzlich Hindernisse wie etwa Wurzeln auftauchen. Wichtig ist es, sich nicht zu überfordern, so Jürgen Albrich, staatlich geprüfter Mountainbike-Trainer. Wenn man an seine persönliche Leistungsgrenze kommt, lasse die Technik nach, so Albrich, dann sei man potentiell gefährdet.

Um Unfälle zu vermeiden, organisiert die Initiative Sichere Gemeinden in Zusammenarbeit mit der Sportinformation zahlreiche Mountainbike-Sicherheitskurse.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 200 verletzte Mountainbiker jährlich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen