AA

200 Sportler bei Nachtlauf

Walter Scheffknecht (r.) wiederholte den Vorjahressieg.
Walter Scheffknecht (r.) wiederholte den Vorjahressieg. ©Thomas Knobel
Zwölf-Stunden-Nachtlauf: Lustenauer Teilnehmer brachte es auf 130 Kilometer. Schier unglaubliche 5798 Kilometer haben die über zweihundert Teilnehmer des Zwölf-Stunden-Laufs der Freien Montessori Schule Altach im Messegelände Dornbirn erlaufen. Für die sportliche Spitzenleistung hat auch in diesem Jahr wieder der Lustenauer Walter Scheffknecht als Einzelläufer gesorgt. Er hat es mit seiner bewundernswerten Ausdauer und seiner mentalen Stärke wie im Vorjahr geschafft, 130 Kilometer in zwölf Stunden zu laufen.

Wertschätzung Die Starter hatten die Wahl, die zwölf Stunden als Einzelläufer oder aber in einer 4er- oder 10er-Staffel zu bestreiten. „Im Laufen das Morgenrot zu genießen und den neuen Tag zu begrüßen ist wohl der schönste Eindruck beim Nachtlauf“, so Doublegewinner Walter Scheffknecht. Das Siegerteam „Simi und die schnellen Wikinger“ brachte es auf beachtliche 177 Kilometer. „Die Veranstaltung gewinnt jedes Jahr an Teilnehmern und auch an Wertschätzung“, freute sich OK-Mitorganisator Oswald Werle. Erlös an Schule Die Freie Montessori Schule Altach wird den Nachtlauf auch im nächsten Jahr wieder zur Austragung bringen. „Es ist eine Veranstaltung der besonderen Art und Weise und viele unvergessene Erlebnisse bleiben in ewiger Erinnerung“, so Werle. Laut Werle geht der Erlös an den Trägerverein der Schule in Altach zur Unterstützung der Integration, des Schulbetriebes und des Unterrichts nach der Pädagogik von Maria Montessori.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • 200 Sportler bei Nachtlauf
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen