AA

200 Aussteller bei Messe „Preventa"

Mehr Sicherheit und Gesundheitsvorsorge am Arbeitsplatz stehen im Mittelpunkt der dritten Arbeitsschutzmesse „Preventa", die auf dem Messegelände in Dornbirn eröffnet wurde.   

Rund 200 Aussteller beteiligen sich an der bis Freitag dauernden Fachmesse. Hilti-Vorstand Egbert Appel verwies in seiner Eröffnungsrede auf die Zusammenhänge zwischen Sicherheit und Gesundheitsvorsorge am Arbeitsplatz, Zufriedenheit der Mitarbeiter und Geschäftserfolg des Unternehmens.

Auf der Arbeitschutzmesse „Preventa” werden nicht nur Produkte und Dienstleistungen für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz präsentiert. Im angeschlossenen Kongressprogramm referieren internationale Experten über Themen wie Baukoordination, Umgang mit Chlorgas, Atemschutz oder die neue „Safety School” für Berufseinsteiger. Auch der wachsenden Bedeutung von Gesundheitsvorsorge am Arbeitsplatz wird breiter Raum gewidmet. Das Kongress-Programm wurde gemeinsam mit den Partnern aus dem Fachbeirat – unter ihnen die Schweizerische Unfallversicherungsanstalt, das Liechtensteinische Amt für Volkswirtschaft, die deutsche Bundesanstalt für Arbeitsschutz und der TÜV Österreich – ausgearbeitet.

Besonders spektakulär präsentieren einige der Aussteller ihre Kollektionen von Arbeitsschutz-Bekleidung. Täglich wird von einer renommierten Modeagentur Forst- und Wetterschutz-Kleidung ebenso vorgestellt wie Funktions-Unterwäsche oder Schutz-Ausrüstung für Bau und Gewerbe. Weitere Ausstellungs-Bereiche sind Gebäudetechnik, Maschinensicherheit, Arbeitsmedizin, Ergonomie oder Betriebsausstattung. Zudem bieten einige Firmen aus dem Bereich Brandschutz oder Abseil-Vorrichtungen abenteuerliche Live-Demonstrationen.

Mit dem „Sicherheits-Express” offeriert die Wirtschaftskammer erstmals an allen drei Messetagen einen kostenlosen Bus-Service zu drei Vorarlberger Parade-Unternehmen. An Ort und Stelle können so Arbeitsschutz-Maßnahmen besichtigt und deren Vorteile für Unternehmer und Arbeitnehmer aufgezeigt werden. Für großes Aufsehen sorgte am Eröffnungstag ein Stapler-Bewerb, bei dem jeder Messebesucher, der einen Führerschein besitzt, auf dem Messegelände seine Fahrkünste mit Gabelstapler demonstrieren konnte. Die Veranstalter erwarten zur größten Arbeitsschutz-Messe im deutschsprachigen Vierländereck rund 7.000 Besucher. Die „Preventa” ist täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.

Vorarlberger Parade-Unternehmen. An Ort und Stelle können so Arbeitsschutz-Maßnahmen besichtigt und deren Vorteile für Unternehmer und Arbeitnehmer aufgezeigt werden. Für großes Aufsehen sorgte am Eröffnungstag ein Stapler-Bewerb, bei dem jeder Messebesucher, der einen Führerschein besitzt, auf dem Messegelände seine Fahrkünste mit Gabelstapler demonstrieren konnte. Die Veranstalter erwarten zur größten Arbeitsschutz-Messe im deutschsprachigen Vierländereck rund 7.000 Besucher. Die „Preventa” ist täglich von 9.00 bis 17.00 Uhr geöffnet.
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 200 Aussteller bei Messe „Preventa"
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.