AA

20 Jahre Stadt Hohenems

1983 wurde Hohenems zur Stadt erhoben. Zum 20-Jahr Jubiläum sind einige Aktivitäten geplant. Das Jubiläum wird aus Budgetgründen moderat begangen.

Bereits im Jahr 1333, also 650 Jahre vor der Stadterhebung von Hohenems, verlieh Kaiser Ludwig der Baier dem „Flecken zu Ems“ alle Rechte und Freiheiten der Reichstadt Lindau. Da aber keine Stadtmauern errichtet wurden, konnte nach mittelalterlicher Rechtsauffassung das Stadtrecht nicht in Anspruch genommen werden.

In einer Sitzung im Jahr 1980 hat die Hohenemser Gemeindevertretung den Beschluss gefasst, einen Antrag an die Vorarlberger Landesregierung zu stellen, um von der Marktgemeinde zur Stadt erhoben zu werden. Am 28. Mai 1983 war es soweit: Im Beisein von Bundespräsident Rudolf Kirchschläger konnte Otto Amann von Landeshauptmann Dr. Kessler die Stadterhebungsurkunde entgegennehmen.

Festmesse

Das Jubiläum der Stadt Hohenems wird heuer aus Budgetgründen und mangels Stadtsaal moderat begangen. Dennoch soll der runde Geburtstag der Stadt nicht sang- und klanglos vorübergehen. Den Auftakt des 20-Jahr Jubiläums bildet das Schmugglerfäscht. Ein Gottesdienst am Mittewoch, 28. Mai, mit anschließendem Festakt im Rittersaal wird die Veranstaltungsreihe fortsetzen.

Anlässlich der 20-Jahr-Feier wird auch der neue Bildband „Hohenems“ vom international tätigen Alpinfotograf Peter Mathis präsentiert. Ende des Jahres wird eine Briefmarke, gezeichnet von Karl Fink, herauskommen. Als Motiv für die Sondermarke dient das Glasfenster der Stadtpfarrkirche St. Karl, welches die Geburt Christi zeigt.

Nachbarschaftspflege beim Schmugglerfäscht
Am kommenden Wochenende geht am Schlossplatz in Hohenems das Schmugglerfäscht, das in Zusammenarbeit mit der schweizerischen Gemeinde Diepoldsau veranstaltet wird, über die Bühne. Ein abwechslungsreiches Programm soll Besucher(innen) von nah und fern anziehen.

Für drei Tage verwandelt sich der Hohenemser Schlossplatz in ein „Schmugglerzentrum“. Ein großes Zelt, das für bis zu 800 Personen Platz bietet, wird auf der Grünfläche aufgestellt. Drei Schweizer Vereine, 13 Hohenemser Vereine sowie drei Hohenemser Organisationen werden sich mit Auftritten, Präsentations- und Informationsständen aktiv in das Fest einbringen. Das Schmugglerfäscht bildet den Auftakt zum 20-Jahr Jubiläum der Stadterhebung von Hohenems.

Bereits vor zwei Jahren wurde ein Schmugglerfäscht veranstaltet. Damals waren die Hohenemser in Diepoldsau zu Gast. Dieses Mal wird es genau umgekehrt sein. Bürgermeister Niederstetter erklärt das Ziel des alle zwei Jahre stattfindenden Festes: „Alle zwei Jahre sollen die guten nachbarlichen Beziehungen zwischen Österreich und der Schweiz nach außen getragen werden.“

Für das leibliche Wohl wird mit Schnitzel, Hamburger, Zack Zack, Pizzabrot, Schweizer Omeletten, Käsfladen, Knoblibrot, Brezel und Würsten bestens gesorgt. Die Bewirtung wird zum Teil von den Vereinen selbst übernommen. Außerdem können sich die Besucher(innen) in einem der „Schmugglergärten“ beim Schlosscafé oder im Palastgarten stärken.

Beim Schmugglerfäscht kommen alle Besucher(innen) auf ihre Kosten. Als besonderes Highlight steht am Samstag ein Stadtlauf auf dem Programm. Die offizielle Eröffnung findet am Freitagabend statt. Um 17.30 Uhr werden die Delegationen aus Diepoldsau eintreffen. Für die musikalische Unterhaltung sorgen an diesem Abend die Bürgermusik Hohenems sowie der Musikverein Diepoldsau Schmitter. Berta Thurnherr und Alfred Willam werden launige Schmugglergeschichten vortragen.

Einen Höhepunkt der dreitägigen Veranstaltung bildet sicher der Stadtlauf, der am Samstag um 12 Uhr beginnt. Mitmachen kann jeder, der Lust am Laufen hat. Es wird in verschiedenen Klassen gestartet. Die Siegerehrung findet um 15 Uhr auf der Bühne bei der Volksschule Markt statt.

Am Samstagabend sorgen bei der „Schmugglerparty“ gleich vier Bands für Stimmung. Den Auftakt machen die „Shenanigans mit irischer Folkmusik. Außerdem sind die Schweizer Band „loud´n lousy“, die Hohenemser Boygroup „The Vision“ und die „79´ers“ mit von der Partie.

Ab 11 Uhr werden am Sonntag „Die Rheintaler“ im Festzelt aufspielen. Ebenso wird es Auftritte des Gebirgstrachtenvereins Almrös´l sowie der Trachtengruppe Hohenems geben. Auf dem Festgelände präsentieren sich sowohl am Samstag als auch am Sonntag einige Emser Vereine. Auch für die kleinen Festgäste ist gesorgt: sie können sich auf dem Rummelplatz austoben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 20 Jahre Stadt Hohenems
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.