Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

20 Jahre Spielgruppen "Ringareia"

Gefragte Kleinkinderbetreuung bei "Ringareia"
Gefragte Kleinkinderbetreuung bei "Ringareia" ©TF
Bilder aus den Spielgruppen, der KIBE und der Waldspielgruppe

Hohenems. Die privaten Kindergruppen “Ringareia” feiern heuer ihr 20-jähriges Bestehen. Derzeit bietet die größte Spielgruppen-Organisation im Land 162 Betreuungsplätze.
Aus einer Privatinitiative 1989 mit neun Kindern haben sich die Kindergruppen Ringareia entwickelt, denen schon seit dem vierten Jahr nach der Vereinsgründung 1990 stets über 100 Eltern ihre Kinder anvertrauten. Der Bedarf an Spielgruppen und seit Herbst 2006 auch an der Kleinkinderbetreuung (KIBE) ist nach wie vor groß, wie die heuer insgesamt 162 Betreuungsplätze an den beiden Standorten SeneCura Markt und Herrenried sowie in den drei Waldspielgruppen zeigen.
“Ein großes Anliegen ist uns seit Anfang an die Integration fremdsprachiger Kinder und von Kindern mit Behinderungen”, so Ringareia-Geschäftsführerin Mag. Sylvia Hämmerle. Mit 48 Kindern, die einen migrantischen Hintergrund aufweisen, hat Ringareia den höchsten Anteil an fremdsprachigen Kindern aller Spielgruppen im Lande.
Ihnen wird, wie den anderen Vorschulkindern auch, bei Ringareia ein Freiraum geboten, wo Kinder unter Kindern in einer interessant gestalteten Umgebung verschiedenste Erfahrungen machen können. Dabei sind alle Angebote freiwillig, so dass die Kinder die Möglichkeit haben, sich zurückzuziehen, zu beobachten, ihren eigenen Rhythmus zu leben und auf ihre Art am Geschehen teilzuhaben.
Qualität steht auch bei der Betreuung an oberster Stelle, Alle Betreuerinnen bei Ringareia haben die Ausbildung zur Spielgruppenleiterin absolviert, dafür finden sie hier auch familienfreundliche Teilzeitstellen. Übrigens: Sylvia Hämmerle wurde für den Aufbau von Ringareia 2000 mit dem Verdienstzeichen des Landes Vorarlberg gewürdigt.
Anmeldungen für die Ringareia-Angebote sind heuer erstmals schon am Dienstag, den 9. Februar, von 13.30 bis 17 Uhr in den Ringareia-Standorten SeneCura Markt und Herrenried zu tätigen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • 20 Jahre Spielgruppen "Ringareia"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen