AA

20 Jahre Frau Holle

Bregenz. Jugendliche, die ein kleines Taschengeld verdienen können, Eltern, die Entlastung für den Familienalltag bekommen, neue Spielgefährten für die Kinder: Die Frau Holle Babysittervermittlung des Vorarlberger bringt sie zusammen und stiftet damit bereits seit 20 Jahren viel Gewinn für alle Beteiligten. Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung des Vorarlberger Familienverbandes am Freitag, 16. Oktober 2009 in der Wirtschaft Dornbirn feiert „Frau Holle“ das 20jährige Bestehen.

Geburtsort Bregenz: Vor 20 Jahren erkannte der Vorarlberger Familienverband den Bedarf, Jugendliche und Familien für Babysittereinsätze zusammen zu bringen und gründete die Frau Holle Babysittervermittlung. „Die Babysittervermittlung ist langsam aber stetig gewachsen, im letzten Jahrzehnt haben wir uns aber mehr als verdoppelt“, freut sich die Projektleiterin Patrizia Rupprechter.

Das Interesse, eine Frau Holle in Gemeinden zu installieren, ist ungebrochen – mittlerweile gibt es auch einige überregionale Babysittervermittlungen. Im Laufe der 20 Jahre waren 51 Frauen und zwei Männer ehrenamtlich in der Koordination tätig. „Die Tätigkeit als Frau Holle bringt mich mit vielen Menschen zusammen und ich kann so neue Erfahrungen sammeln. Das ist eine schöne Bereicherung für mich“, so Elisabeth Berchtold, Frau Holle Alberschwende. Carmen Messner, Frau Holle Blumenegggemeinden, resümiert: „Als Frau Holle demonstriere ich ganz gern das Ehrenamt. Zudem freut es mich immer wieder zu sehen, dass die jungen Babysitter zum Teil ganz genau wissen, was sie vom Leben wollen und dass es nicht eine komplette ‚Null-Bock-Gesellschaft’ gibt.“

„Das Projekt läuft mit viel ehrenamtlichem Engagement, trotzdem konnten wir in den letzten Jahren viele Prozesse professionalisieren“, erzählt Patrizia Rupprechter. „Wichtig ist uns eine gute Zusammenarbeit mit anderen Einrichtungen und Organisationen – wie beispielsweise mit dem Familienempowerment.“ Dank der finanziellen Unterstützung des Landes und vieler Gemeinden kann die Babyisttervermittlung nachhaltig und seit 20 Jahren angeboten werden. Und sehr wichtig ist auch die Ausbildung der Jugendlichen. Pro Jahr absolvieren rund 150 zukünftige Babysitter/innen einen 16stündigen Kurs, in dem sie viel für den Job und für das Leben lernen. In Bregenz startet im 20. Frau-Holle-Jahr wieder ein neues Pilotprojekt: Frau Holle speziell für Jugendliche und Familien mit Migrationshintergrund.

Info: Frau Holle Babysittervermittlung, Vorarlberger Familienverband, Patrizia Rupprechter,

T 0676/83373360, patrizia.rupprechter@familie.or.at

FACTBOX Frau Holle Babysittervermittlung

Im Jahr 2008 waren für Frau Holle im Einsatz:

22 ehrenamtliche Einsatzleiterinnen

über 693 Babysitter

rund 1600 betreute Familien

Geleistete Stunden: ca. 41.000

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • 20 Jahre Frau Holle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen