Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

20 Jahre Franziskaner in Bludenz mit Klosterfest

Einladung zum Klosterfest
Einladung zum Klosterfest ©seeburgerh

Im Jahre 1991 wurde das damalige Kapuzinerkloster von den Franziskanern aus Posen/Polen übernommen. Pater Wenzeslaus, der heute Guardian im Franziskanerkloster Dornbirn ist und 18 Jahre in Bludenz segensreich wirkte, hatte am 10. Juli 1991 vom letzten Kapuziner im Kloster, Pater Roman Wabing, die Schlüssel übernommen. Kurz danach kam P. Adrian nach Bludenz und beide zusammen haben in Zusammenarbeit mit den 21 Besitzerpfarrgemeinden unter der Federführung des damaligen Stadtpfarrers Ferdinand Hiller und dem Renovierungsausschuss unter Klostervater Heinz Seeburger, das Kloster renoviert und mit neuem franziskanischem Geist belebt. Heute sind vier Patres im Kloster tätig: Guardian P. Makary, P. Adrian, P. Johannes u. P. Rufus. Für sie ist es wichtig, dass das Kloster für alle Menschen der Stadt und Region offen ist. Es ist eine wertvolle spirituelle Oase, aber auch ein Ort der Begegnung. Daneben sind die Patres in der Aushilfsseelsorge tätigt. Über 400 Mal im Jahr sind sie in den Pfarren der Region im Einsatz, um die Pfarrer in ihrer Arbeit zu entlasten, wenn sie nicht gerade vor Ort sein können. Auch für die Menschen im Krankenhaus stehen die Franziskaner, besonderen Guardian Pater Makary, als Krankenhausseelsorger rund im die Uhr für ein Gespräch oder die Spendung der Krankensalbung zur Seite. Ebenso liegt ihnen die Betreuung der Bewohner des Seniorenheimes Laurentiuspark am Herzen.
Das 20-jährige Jubiläum soll deshalb in diesem Jahr beim traditionellen Klosterfest am Sonntag, dem 5. Juni 2011 gefeiert werden. Dazu sind alle herzlich eingeladen, vor allem die vielen Freunde und Gönner, die das Kloster jahraus, jahrein ideell und finanziell unterstützen. Um 8 Uhr wird der damalige Pfarrer von Bludenz Heilig Kreuz, Ferdinand Hiller, den Festgottesdienst mit Predigt feiern, der vom Franziskanerchor unter dem Chorleiter Dir. Werner Tanzer musikalisch gestaltet wird. Anschließend sind wieder alle zum Frühstück, serviert vom Seniorenteam der Pfarre, in den wunderschönen Klostergarten geladen. Höhepunkt ist dann um 11 Uhr der Frühschoppen mit der Bauernkapelle der Stadtmusik Bludenz mit Kapellmeister Werner Spagolla und dem Obmann Günther Tschenett. Alle Freunde der böhmischen Musik dürfen sich wieder auf einen besonderen musikalischen Genussreigen freuen, auf Musikstücke die das Herz und Gemüt erfreuen. Für das leibliche Wohl sorgt in gewohnter Weise das Festteam unter Bertram Bolter. An alle Frauen ergeht wieder der Wunsch und die Bitte um Kuchenspenden, die am Sonntag im Kloster abgegeben werden können. Dafür im Voraus herzlichen Dank.
Alle Mitwirkenden von Chor und Bauernkapelle, sowie die MitarbeiterInnen vom Senioren- und Festteam stellen sich wieder unentgeltlich in den Dienst des Klosters. Dafür ein herzliches Vergelt’s Gott. Der Reinerlös kommt dem Erhalt des Klosters zugute und wird für die diesjährigen notwendigen Renovierungen und Sanierungen verwendet.
Für Jung und Alt soll dieser Tag wieder ein Tag der Freude, ein Tag der Begegnung mit vielen Menschen aus der Stadt und Region und den Franziskanern ganz im franziskanischen Geist. werden. Freuen wir uns darauf.

Heinz Seeburger, Klostervater

Kapuzinerstraße 2,Bludenz, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • 20 Jahre Franziskaner in Bludenz mit Klosterfest
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen