Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

20 Grad im Dezember! Föhn bringt Temperaturrekord

Morgendliche Föhnstimmung in Vorarlberg
Morgendliche Föhnstimmung in Vorarlberg ©VOL.AT/Steurer | VOL.AT-Leserreporter
Der stürmische Südföhn sorgte in der vergangenen Nacht mit 13,9 Grad in Feldkirch für die wärmste Dezembernacht seit Aufzeichnungsbeginn in Österreich.
Morgenrot über Vorarlberg
Das Wetter in Ihrer Gemeinde
Blick durch die Lvecams

Dazu stieg das Thermometer um 3 Uhr in der Früh in Feldkirch auf 20 Grad. Der Südföhn hat nun allerdings seinen ersten Höhepunkt überschritten, nach einer kurzen Erholungspause zur Wochenmitte erreicht dieser am Freitag aber seinen zweiten Höhepunkt. Dabei sind bei stürmischem Wind neuerlich 20 Grad im Rheintal zu erwarten.

Derzeit liegt der Alpenraum an der Vorderseite einer langgestreckten Tiefdruckrinne, die von Marokko über Westeuropa bis nach Skandinavien reicht, in einer stürmischen Südströmung.

Am Mittwoch nur schwach föhnig

Der Höhepunkt des Föhns wurde nun erreicht und bis zum Mittwoch verliert der Sturm überall deutlich an Stärke.

Am Donnerstag legt der Südföhn im Tagesverlauf wieder an Stärke zu. In den prädestinierten Alpentälern erreicht der Südföhn zum Abend hin erneut Sturmstärke.

Wetter in Bregenz

Föhnorkan und 20 Grad am Freitag

Am Freitag tobt auf den Bergen ein Föhnorkan mit Windspitzen um die 150 km/h und auch in den Tälern entlang der österreichischen Alpennordseite wird es verbreitet stürmisch. Dazu scheint häufig die Sonne und gerade im Rheintal sind wieder Höchstwerte um die 20 Grad zu erwarten. Am Abend geht dann die Südföhnphase mit Annäherung einer Kaltfront von Westen her zu Ende und es setzt Regen ein.

ZAMG

Am vierten Advent unbeständig

Am letzten Adventswochenende stellt sich die Großwetterlage auf ein abwechslungsreiches Westwetter um. Dabei ziehen in Folge mehrere Tiefs über das nördliche Mitteleuropa hinweg und bringen einmal kühlere, dann wieder mildere Luft nach Österreich. Generell pendelt die Schneefallgrenze um die 1000 Meter, zu Weihnachten vielleicht sogar etwas tiefer.

(red | Ubimet | Zamg)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 20 Grad im Dezember! Föhn bringt Temperaturrekord
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen