AA

2-Welten-raumlaborberlin

Konstruktionsraum
Konstruktionsraum ©kuehmaier
"raumlaborberlin"

Bregenz. In der KUB-Arena hat raumlaborberlin einen architektonischen Eingriff vorgenommen, der den Raum der Arena als eigenständigen Ort markiert.

Eine schräge, das Erdgeschoss diagonal durchschneidende Ebene lässt einen zweiten Raum entstehen, der über die Rückseite des Gebäudes zugänglich ist. Oberhalb dieser Schräge eröffnet eine begehbare Landschaft aus Türen ehemaliger DDR-Plattenbauten neue Perspektiven auf die Architektur des Kunsthauses.
Der Konstruktionsraum unterhalb der Fläche dient der Präsentation der sogenannten raumlaborwelten und verweist indirekt auf die unzugänglichen Zwischenstockwerke des Zumthor-Baus. Mit unterschiedlichen Medien werden hier vergangene Aktionen, Projekte wie auch theoretische Bezugnahmen des Kollektivs präsentiert.
Der architektonische Eingriff von raumlaborberlin weitet den öffentlichen Raum ins Erdgeschoss des Kunsthauses aus und fordert den Betrachter auf, sich zu positionieren und aktiv in die gegebenen Ereignisse zu involvieren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • 2-Welten-raumlaborberlin
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen