2. Juni Thomas Declaude erstmals bei „Literatur im Ground Xiro“

Einladung, Flyer 2. Juni
Einladung, Flyer 2. Juni ©kunst-projekte, Thomas Declaude
Thomas Declaude
  

Am 2. Juni ist es soweit – Thomas Delaude, der bekannte vielseitige Schauspieler, Regisseur, Musiker, Seminarleiter, Autor und Reisejournalist öffnet ein Zeitfenster und spielt auch im Ground Xiro der Xi-Bar sein aktuelles hochkarätiges Erfolgs-Programm „Ballade der Siebziger“.

 

Thomas Declaude wurde 1950 in Paris geboren und ist in Wien aufgewachsen. Seine Laufbahn begann als Sänger und Musiker in den 70ern. 

1973 nahm er seine erste Platte als Sänger und Interpret auf: den „Baronkarl“, zusammen mit dem legendären Volksschauspieler Kurt Sowinetz (Texte: Peter Henisch).

1975 bekam er einen 5-Jahresvertrag bei CBS. Es folgte die erfolgreiche Produktion „Ganz ohne Schmäh“ (Texte: Peter Henisch). In den folgenden Jahren hatte er das Vergnügen mit zahlreichen Spitzenmusikern der Wiener Jazz– und Rockszene zusammenzuarbeiten:

u. a. Wolfgang Puschnig, Fritz Pauer und Mitgliedern des Vienna Art Orchestra. Seine Tätigkeit als Komponist ungewöhnlicher Lieder brachte Declaude zum Theater, wo er bald auch als Schauspieler Fuß fasste.

Seit den frühen 80ern spielte Thomas Declaude an zahlreichen österreichischen Bühnen bzw. in freien Gruppen (Wiener. Volkstheater, Ensembletheater, Theater d. Jugend, Theater Scala, UR-Theater, WUT etc.). – Nominierung zum Nestroy Preis mit der Produktion: „Die Erzählung der ganzen Geschichte“ (2003 – URTheater im Künstlerhaus)

Ende der 80er gründete er zusammen mit Partner Willy Höller das „Theater im Celeste“. In den folgenden Jahren ermöglichten fünf erfolgreiche Produktionen dem “Theater im Celeste” Tourneen in vierzehn verschiedene Länder (erstes österreichisches Theater in China! – ferner USA, BRD, Israel, GB, Italien, Polen etc.)

1991 erhielt Thomas Declaude gemeinsam mit Willy Höller den Bühnenpreis des Beirats der Stadt Wien.

Seit 1996 leitet Thomas Declaude die theaterreisen (Theater-Spiel als Reise zu sich selber und anderen), Seminare zur Erweiterung der individuellen kreativen Fähigkeiten und deren Umsetzung in der Gruppe, sowohl für Kinder und Jugendliche, als auch Erwachsene www.theaterreisen.info

 
Zur Zeit gibt Thomas Declaude auch immer wieder in Zusammenarbeit mit dem französischen Chansonnier Patrick Cinque Konzerte. Die beiden präsentieren einen literarischen Chansonabend mit dem Titel: “Der Skandal des Glücks”.

2010 erschien wieder ein Tonträger von Thomas Declaude: Die Lieder CD „DU“ (ORF – Produktion). Es spielt die creme de la creme österreichischer Musiker. Mit dem Pianisten Karen Asatrian ist eine Tournee in Planung. Im selben Jahr erschien der Gedichte- und Prosaband: „ICH TRAG ALS MASKE MEIN GESICHT“ (Verlag Bibliothek der Provinz)

Samstag, 2. Juni 2012, 20 Uhr LITERATUR im Ground Xiro

Xi CAFE & BAR, Pazmanitengasse 15, 1020 Wien

 

Thomas Declaude BALLADE DER SIEBZIGER

Thomas Declaude öffnet ein Zeitfenster:

Spielt, singt, erzählt über seine “ver-rückten” Jahre in den legendären 70ern….. seine Reisen als Straßensänger, die Kommunenabenteuer, die Indienfahrten. Über die Sehnsucht der „Blumenkinder“ und die „freie Liebe“ – das kommunale politische demonstrative Verhalten etc.

… Eine zeitgeschichtliche Retrospektive aus persönlicher Sicht…

Regie: Karl Baratta (Dramaturg Wiener. Volkstheater, Oberspielleiter in Basel)

 

Anmeldung und Platzerservierung unbedingt erforderlich

www.galeriestudio38.at/literatur02

www.thomasdeclaude.at

 

Eintritt frei, pay as you can


home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien - 2. Bezirk
  • 2. Juni Thomas Declaude erstmals bei „Literatur im Ground Xiro“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen