18-Jähriger nach „Kampftrinken“ gestorben

Ein 18-jähriger Mann ist im benachbarten Allgäu wegen eines Wetttrinkens ums Leben gekommen. Der Mann starb an einer akuten Alkoholvergiftung.

Er hatte 2,5 Promille im Blut. Wie die Kripo Kempten mitteilte habe der junge Mann bei einem Wiesenfest im Zuge eines Wetttrinkens eine ganze Flasche Cognac allein ausgetrunken. Der Mann wurde mit Herzstillstand ins Krankenhaus gebracht, wo er später verstarb. Die Staatsanwaltschaft Kempten in Deutschland ermittelt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 18-Jähriger nach „Kampftrinken“ gestorben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen