Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

170 neue Kindergartenplätze für Feldkirch

Eröffnung Kindergarten Oberer Riegel, Gisingen
Eröffnung Kindergarten Oberer Riegel, Gisingen ©M. Benzer
Eröffnung Kindergarten Oberer Riegel, Gisingen
Tag der offenen Tür Kindergarten Im Grisseler, Altenstadt
Tag der offenen Tür Kindergarten Alvier in Tosters

Der Kindergartenbetrieb läuft schon voll, am Samstag wurde offiziell eröffnet.

Das waren aufregende Wochen für die Kinder in den Kindergärten Oberer Riegel, Im Grisseler und Alvierstraße: Dort und da waren noch Bauarbeiter im Haus, Möbel mussten noch montiert oder ein Baum gepflanzt werden, und viele Kleinigkeiten, die man erst vermisst wenn man im Haus “wohnt”, sollten auch noch angeschafft werden. Es war auch eine arbeitsreiche Zeit für die Kindergartenpädagoginnen – von der Planung bis zum Umzug – und dann noch die Eingewöhnungsphase. Aber mit Samstag den 20. November, dem Tag der offiziellen Eröffnung, sollte Ruhe in die Kindergärten einkehren.

Wünsche erfüllt
Man habe sich bemüht, die bei einem Brainstorming gemeinsam mit den Kindern erarbeiteten Vorstellungen, was denn ein neuer Kindergarten alles zu bieten haben müsse, zu verwirklichen, sagte Erika Burtscher, Vizebürgermeisterin und Stadträtin für Kinderbetreuung der Stadt Feldkirch. Alle, na ja, fast alle Wünsche konnten erfüllt werden – nur mit dem Pferd habe es nicht geklappt und auch das Schwimmbad mit Sprungbrett und Rutsche sei einfach zu teuer gewesen, so die Stadträtin. Etwas gegen heiße Sommertemperaturen gab’s dann doch noch für die Kinder Am Oberen Riegel: Als Einstandsgeschenk der Stadt überreichte Burtscher der Leiterin Renate Hirschauer ein aufblasbares Planschbecken.

Vieler Hände Arbeit
Erika Burtscher, bedankte sich in ihrer Eröffnungsrede bei den Pädagoginnen für ihre Mitarbeit und bei den Eltern für ihre Geduld bezüglich der Verzögerungen zu Beginn des Kindergartenjahres. Sie bedankte sich für die gute Zusammenarbeit mit den Planern und ausführenden Firmen und bei allen in das Projekt involvierten MitarbeiterInnen der Stadt sowie beim Land Vorarlberg für die finanzielle Unterstützung.
LR Siegi Stemer hob die Bereitschaft der Gemeinden und die konsequente Umsetzung des Kindergartengesetzes, das die Öffnung der Kindergärten für Dreijährige und die Verkleinerung der Gruppen vorsieht, lobend hervor. Gesegnet wurde der Kindergarten von Pfarrer Pater Dr. Thomas Felder.

Interesse der Besucher
Unter den zahlreichen Gästen, die zur Eröffnung des Kindergartens und zur anschließenden Besichtigung gekommen waren, war Architektin DI Marion Rainer, Mag. Andreas Karg von Rhomberg Bau, Baustadtrat Dr. Mathias Bitschnau, Stadträtin Marlene Thalhammer und Stadtrat Daniel Allgäuer. Anwesend waren auch Abteilungsleiter Peter Xander, DI Gabor Mödlagl, Ing. Jürgen Hafner und Astrid Hubmann von der Stadt Feldkirch, sowie Bundesrat Edgar Mayer, Ortsvorsteher Peter Vaschauner, Polizeikommandant Norbert Jenny und Kindergarteninspektorin Margot Thoma.

Tag der offenen Tür
Aber nicht nur Am Oberen Riegel wurde gefeiert. Die erweiterten Kindergärten Im Grisseler Altenstadt und Alvier Tosters, luden zu einem Tag der offenen Tür. 3,5 Millionen Euro hat das gesamte Kindergartenbau- und -ausbauprojekt gekostet. Das Personal für die Kinderbetreuung ist seit 2008 um 32 Personen oder 21 Vollbeschäftigte aufgestockt worden. Der Personalaufwand beträgt eine Million Euro.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • 170 neue Kindergartenplätze für Feldkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen