AA

160 Zivildiener werden benötigt

Das Vorarlberger Rote Kreuz braucht im nächsten Jahr 160 Zivildiener zur Abdeckung der verschiedenen Dienste. Zu Engpässen könnte es auf Grund der Zivildienst-Verkürzungen kommen.

Durch die Verkürzung der Zivildienstzeit auf neun Monate ist eine Aufstockung um 40 Zivildiener unumgänglich, sagt Rot-Kreuz-Chef Roland Gozzi laut ORF. Er ist aber optimistisch, dass ihm das notwendige Kontingent zur Verfügung steht.

Die Rot-Kreuz-Zivildiener leisten laut Gozzi jährlich rund 220.000 Arbeitsstunden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 160 Zivildiener werden benötigt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen