AA

16 Hinrichtungen in China

der zentralchinesischen Provinz Hebei sind 16 Menschen wegen Vergewaltigung, Mordes und Diebstahls hingerichtet worden. Die Todesstrafen seien „kürzlich“ vollstreckt worden.

Laut der Tageszeitung „Shijiazhuang“ wurden 13 der Verurteilten mit der Todesspritze exekutiert. Mit den Hinrichtungen solle „gewährleistet werden, dass sich die Menschen in der Provinzhauptstadt Shijiazhuang zum chinesischen Neujahrsfest sicher“ fühlten, das am 22. Jänner gefeiert wird.

In China werden so viele Menschen hingerichtet wie in keinem anderen Land der Welt. Nach Angaben von Amnesty International wurden im Jahr 2002 mindestens 1.060 Menschen exekutiert; die tatsächliche Zahl liege vermutlich viel höher, vermutet die Menschenrechtsorganisation. Die chinesischen Behörden veröffentlichen keine Zahlen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • 16 Hinrichtungen in China
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.