150 alpine Einsätze in drei Wochen

(VN) Feldkirch - In Vorarlberg konzentrierten sich die Unfälle am zurückliegenden Wochenende auf den Samstag und lagen mit 13 Vorkommnissen – darunter sieben Kollisionen – im Durchschnitt.

Zwei deutsche Urlauber wurden bei Pistenrandunfällen schwer verletzt.

In den vergangenen drei Wochen haben sich in Vorarlbergs Skigebieten rund 150 „Alpinereignisse“ – Skiunfälle, Kollisionen, Bergungen aus alpiner Notlage, etc. – zugetragen.

Diese Zahl sei für Ferienzeiten Standard, erklärte am Montag Enrico Gesiot, Leiter der Vorarlberger Alpinpolizei. Was heuer besonders auffalle, sei die Zahl der schweren Verletzungen. Diese sind laut Angaben von Gesiot auf die geringe Schneelage und die daraus resultierenden pickelharten Pisten zurückzuführen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 150 alpine Einsätze in drei Wochen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen