Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

15 Postämter auf Liste der Schließungen

Die Sparfüchse in der Chefetage der Gelben Post machen ernst. Sie legten dem Land eine Liste auf den Tisch, aus der die Schließung von 15 Postämtern hervorgeht.  Feststellungsklage [PDF 408KB]

Jetzt sollen mit betroffenen Gemeinden Gespräche geführt werden. Das Land meldete Vorbehalte an.

Damit werden jene Schließungspläne, von denen die „VN“ vor kurzem bereits berichtet hatten, trotz damals heftiger Dementis der Postoberen in die Tat umgesetzt. LH Herbert Sausgruber, der gestern durch Postvorstand Herbert Götz die Schließungsliste im Landhaus überreicht bekam, hat gegen die Postpläne allerdings „Vorbehalte“ angemeldet. „Ich fordere ein Offenlegen aller Zahlen und Gespräche mit Bürgermeistern in den betroffenen Gemeinden“, sagt Sausgruber im Gespräch mit den „VN“. Dabei gehe es vor allem um Alternativen, sprich, um das Finden von Postpartnern. Das Land werde den Gemeinden in dieser Frage jedenfalls beistehen, versprach Sausgruber. Die Rollbalken bei den Postämtern könnten erst dann niedergehen, wenn Alternativen gefunden seien, sagt er.

Klage gegen die Post AG

Franz Gstrein, Vorarlbergs oberster Postpersonalvertreter, ist hingegen außer sich. „Das Vorgehen der Post AG ist nicht nur ein Affront gegenüber den eigenen Bediensteten. Es ist darüber hinaus ungesetzlich. Wir haben aus diesem Grund bereits eine Klage eingebracht.“ Die Politik müsse jetzt handeln, sagt der Gewerkschafter. „Allein im Bregenzerwald werden diesmal sechs Ämter endgültig dicht gemacht.“ Internen Informationen zufolge wolle die Post bis März 2005 auch in Vorarlberg die ins Auge gefassten Ämter geschlossen haben. Mitte kommenden Jahres, so Gstrein, soll die Strukturbereinigung im postalischen Bereich, die bundesweit rund 350 Postämter und hunderte von Bediensteten trifft, unter Dach und Fach sein. Bereits vor zwei Jahren hatte die Post mit einer Schließungswelle für Wirbel gesorgt. Damals waren zwölf Ämter in Vorarlberg dem Rotstift zum Opfer gefallen.

Die betroffenen Postämter

  • 6708 Brand
  • 6751 Braz
  • 6771 St. Anton
  • 6811 Göfis
  • 6812 Meiningen
  • 6824 Schlins
  • 6852 Dornbirn, Oberdorf
  • 6866 Andelsbuch
  • 6867 Schwarzenberg
  • 6874 Bizau
  • 6881 Mellau
  • 6884 Damüls
  • 6886 Schoppernau
  • 6905 NPA Bregenz, Achsiedlung
  • 6934 Sulzberg

  • Post verweist auf Auftrag des Aufsichtsrats

    Bartenstein gegen weitere Schließungen

    Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 15 Postämter auf Liste der Schließungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen