Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

147. Jahrestagung des Gustav Adolf Vereines in Bregenz

Bregenz - Das 147. jährliche bundesweite Hauptfest des Gustav Adolf-Vereins (GAV) findet an diesem Wochenende in Bregenz unter Vorsitz von Obmann Udo Jesionek statt.

Der ehemalige Präsident des Jugendgerichtshofes und Obmann der Opferschutzeinrichtung Weißer Ring ist Vorsitzender des GAV. Das 1861 gegründete älteste Hilfswerk der evangelischen Kirche Österreichs unterstützt materiell – wie die Mutterorganisation in Deutschland – vor allem die evangelischen Gemeinden im Inland und die Diaspora-Kirchen in Osteuropa.

Bei einem vom Land Vorarlberg und der Landeshauptstadt Bregenz gegebenen Empfang am Freitagabend im Landhaus unterstrich GAV-Präsident Jesionek, Toleranz habe nicht nur in der Vergangenheit und für die Anerkennung der evangelischen Kirchen Bedeutung gehabt, sondern sei aktueller den je. Toleranz bedeute aber nicht nur, andere Meinungen zu akzeptieren und respektieren. Mindestens so wichtig sei, so Jesionek ohne direkte politische Anspielung, das “entschiedene Auftreten gegen Intoleranz”.

Vom GAV organisierte Spenden haben heuer rund eine halbe Million Euro erbracht, die in der Vorstandssitzung am Freitag vergeben wurden. Neben evangelischen Gemeinden in den Bundesländern gehen namhafte Mittel auch nach Osteuropa. U.a. werden die Herausgabe eines slowenischen Kirchenliederbuches oder Projekte in Rumänien unterstützt. In Österreich kommen heuer GAV-Mittel der Renovierung der Friedenskirche in Gaishorn (B) und der Elisabethkirche in Murau (St), in Vorarlberg für Erneuerungsarbeiten der evangelischen Kirchen in Feldkirch und Bludenz zu Gute. Aus der Reformationskollekte werden Kirchenrenovierungen in Timelkam und Sierning (OÖ) unterstützt. Im kommenden Jahr wird die Renovierung des Pfarrzentrums Bregenz gefördert, kündigte der gastgebende Vorarlberger GAV-Landesobmann Günther Baireder an.

Das Programm des 147. Jahresfestes wurde am Samstag u.a. mit einer “Diaspora- und Themenfahrt” in die Villa “Falkenhorst” in Thüringen fortgesetzt. Landesarchivdirektor Alois Niederstätter referierte über “Evangelisch in Vorarlberg“. Die abendliche Jahreshauptversammlung im evangelischen Gemeindesaal Bregenz und der sonntägliche Festgottesdienst in Kreuzkirche Bregenz rundeten das Programm ab.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • 147. Jahrestagung des Gustav Adolf Vereines in Bregenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen