Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

14 Wintersportgebiete geschlossen

Schwarzach - Die Vorarlberger Skiorte darben weiter. In insgesamt 14 Wintersportorten im Ländle kann derzeit nicht Ski gefahren werden.

Für den Dienstagabend und Mittwoch haben die Meteorologen nun endlich Schnee vorhergesagt, wenn auch nicht in Massen. Bisher war die Saison in Vorarlberg laut dem Tourismusverband wie im gesamten Alpenraum unterdurchschnittlich. Vor allem jene Gäste, die kurzfristig buchen, fielen heuer weg.

Stammgäste und Besucher, die ihren Urlaub lange im Voraus gebucht haben, kämen aber trotzdem. Stornierungen gebe es keine. „Die Hoffnung ist nach den Schneenachrichten wieder erwacht“, so Christina Fußenegger von Vorarlberg Tourismus. Umso erfreulicher sei es, dass es kalt bleiben werde, dann könne wieder beschneit werden. Zuvor war das wegen der warmen Temperaturen und wegen des Föhnwinds kaum möglich. In Vorarlberg gehe man mit der Situation vernünftig um, so Fußenegger. Dort, wo Wintersport nicht in entsprechender Qualität möglich sei, werde zugemacht.

Unter den geschlossenen Gebieten sind vor allem niedrig gelegene Destinationen im Bregenzerwald (Andelsbuch, Bezau, Bizau, Alberschwende, Hochhäderich bei Hittisau, Egg), betroffen sind aber auch Raggal und Sonntag (Großes Walsertal), das Gebiet Ifenblick (Kleinwalsertal) und die Kristbergbahn im Silbertal. Zu wenig oder gar keinen Schnee haben auch die Dornbirner Gebiete Ebnit und Bödele.

Gute Pistenverhältnisse in übrigen Skigebieten

In den übrigen Skigebieten sind vielfach alle oder die meisten Lifte in Betrieb. Die geöffneten Pisten sind laut Tourismusverband gut präpariert, das Pistenangebot ist jedoch häufig nur eingeschränkt nutzbar. Besonders die Talabfahrten sind in den meisten Skiorten Vorarlbergs, bis auf Lech/Zürs, grün geblieben oder wegen Schneemangels nicht ausreichend präparierbar. Gute Pistenbedingungen bieten laut Tourismusverband das Brandnertal, Damüls (Bregenzerwald), Diedamskopf (Bregenzerwald), Gargellen (Montafon), Golm (Montafon), Lech/Zürs und Stuben am Arlberg und die Montafoner Skigebiete Silvretta und Hochjoch. Auf den Pisten am Sonnenkopf (Klostertal) trainieren derzeit nach Angaben der Touristiker auch ausländische Skivereine, die von anderen Skigebieten dorthin ausgewichen sind.

(Quelle: APA)


Offen: Brandnertal, Damüls, Diedamskopf, Faschina, Gargellen, Golm, Hochjoch, Kanzelwandbahn, Walmendingerhorn, Fellhornbahn, Laterns, Lech/Zürs, Mellau, Silvretta Nova, Sonnenkopf, Stuben, Warth/Schröcken,

Geschlossen: Andlsbuch, Bezau, Bödele, Ebnit, Egg-Schetteregg, Hochhäderich, Ifenblick, Kristbergbahn Silbertal, Pfänder, Raggal, Sibratsgfäll, Sonntag/Stein.

(Quelle: Winterbergbahn)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 14 Wintersportgebiete geschlossen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen