AA

14 Tote nach heftigen Unwettern in Pakistan

Nach heftigen Regenfällen sind im Nordwesten Pakistans nach Behördenangaben mindestens 14 Menschen ums Leben gekommen. Die meisten Toten habe es gegeben, als ein Blitz in drei Lehmhäuser in einer abgelegenen Gegend in der Provinz Khyber Pakhtunkhwa einschlug, teilte ein Sprecher der Provinz am Sonntag mit. Unter den Toten seien auch Kinder. "Wir sammeln noch Daten, und es wird befürchtet, dass die Zahl der Toten noch steigt", sagte er.

Im Distrikt Abbottabad stürzte ein Hausdach ein und begrub sieben Angehörige einer Familie unter sich. Retter bargen zunächst drei Leichen und zwei Verletzte. Mehrere Straßen in der Berggegend waren von Erdrutschen blockiert worden. Schlammfluten, Wolkenbrüche, aber auch Dürren und Bodenerosion haben in Pakistan in den vergangenen Jahren zugenommen. Experten sehen dies als Folge des Klimawandels.

(APA/dpa)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • 14 Tote nach heftigen Unwettern in Pakistan
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen