Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

14 neue Tagesmütter im Bezirk Bregenz

14 Frauen haben im Bezirk Bregenz dieser Tage Ihre Ausbildung abgeschlossen und sind damit bestens gerüstet für diesen außergewöhnlichen Beruf.
14 Frauen haben im Bezirk Bregenz dieser Tage Ihre Ausbildung abgeschlossen und sind damit bestens gerüstet für diesen außergewöhnlichen Beruf. ©Vorarlberger Tagesmütter gGmbH/Markus Gmeiner

Fundierte Ausbildung zum Wohl der Kinder – Angebot an Betreuungsplätzen erweitert – Neue Kinder sind herzlich willkommen.

Bregenz, 17. November 2010 – 14 Frauen aus dem Bezirk Bregenz haben dieser Tage ihre Ausbildung zur Tagesmutter abgeschlossen und damit ihre Liebe zu Kindern zum Beruf gemacht. Insgesamt 80 Tagesmütter betreuen derzeit im Bezirk Bregenz 102 Kinder im Alter zwischen drei Monaten und 14 Jahren. Dank der nunmehr erweiterten Betreuungskapazitäten sind den engagierten Tagesmüttern neue Kinder jederzeit willkommen.

Die familiäre Atmosphäre bei der Tagesmutter ist für viele der betreuten Kinder das große Plus. “Bei der Tagesmutter fühlen sie sich sicher und geborgen. Sie können mit anderen Kindern spielen und die Schulkinder erhalten Unterstützung bei den Hausaufgaben. Gleichzeitig bleibt der Tagesmutter bei zwei oder drei Kindern noch ausreichend Zeit auf jedes Kind einzeln einzugehen”, erzählt Bezirksleiterin Gabi Ritsch von den Vorarlberger Tagesmüttern in Bregenz.

Flexible Betreuungszeiten

Für die Eltern spielt auch die zeitliche Flexibilität der Tagesmütter eine große Rolle. Denn das Betreuungsausmaß kann mehr oder weniger frei gewählt werden. “Von ein paar Stunden in der Woche bis zu fünf Vormittage oder mehrere Nachmittage ist alles möglich”, berichtet Gabi Ritsch. Selbst kurzfristige Planänderungen sind kein Ding der Unmöglichkeit. “Eine Überstunde im Büro oder auch kurzfristig eine Betreuung fürs Kind zu haben, nimmt Eltern viel Stress aus dem Alltag”, weiß Ritsch.

Neue Kinder willkommen

Dementsprechend groß ist die Nachfrage nach dieser Betreuungsform. “Anders als in anderen Vorarlberger Bezirken, haben wir das große Glück, dank der neuen 14 Tagesmütter noch Frauen mit freien Kapazitäten zu haben”, freut sich Ritsch. Neue Kinder sind den Tagesmüttern in der Region deshalb jederzeit herzlich willkommen.
Die Ausbildung absolvieren Tagesmütter nebenberuflich in drei Semestern. Der Lehrgang umfasst 110 Unterrichtsstunden. Auf dem Ausbildungsplan stehen Themen wie Kommunikation, Konfliktlösung und Familiendynamik ebenso wie pädagogische Grundlagen, die Entwicklung und Förderung von Kindern oder Gesundheitsthemen und die gesetzlichen Grundlagen. “Der Lehrgang bietet unseren Mitarbeiterinnen das Know-how, um mit “Herz und Hirn” ihren außergewöhnlichen Beruf ausüben zu können”, meint Bezirksleiterin Gabi Ritsch. Umso mehr freut sie sich, weitere 14 fertigausgebildete Tagesmütter in ihrem Bezirk begrüßen zu dürfen.

Quelle: VorarlbergerTagesmütter GmbH/Stockmeyer

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • 14 neue Tagesmütter im Bezirk Bregenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen