AA

14-Jähriger von Mithäftlingen missbraucht

Missbrauchsprozess am Wiener Landesgericht: 14-Jähriger wegen kleinerer Kaufhaus-Diebstähle eingesperrt - Im Gefängnis von älteren Mithäftlingen missbraucht.

Ein Missbrauchsprozess beschäftigt am Donnerstag das Wiener Landesgericht. Das Opfer, ein 14-jähriger Rumäne, wurde Anfang August im Gefängnis von drei älteren Mithäftlingen, ebenfalls aus Rumänien, misshandelt und vergewaltigt. Amnesty International sprach von einer „massiven Menschenrechtsverletzung“, weil der Bub nach kleineren Kaufhaus-Diebstählen ins Gefängnis gekommen war.

Der Zwischenfall hatte im vergangenen Sommer für beträchtliches Aufsehen gesorgt. Die Justiz begründete die Verhängung der U-Haft mit dem Verdacht auf gewerbsmäßige Begehungsweise, die dem Burschen eine fort laufende Einnahmequelle verschafft habe. Das konnte dem 14- Jährigen allerdings nicht nachgewiesen werden, weswegen später in seinem eigenen Verfahren gar keine Strafe ausgesprochen wurde.

Redaktion: Claus Kramsl

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien Aktuell
  • 14-Jähriger von Mithäftlingen missbraucht
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.