AA

13-jähriger Schüler verursachte Unfall

Durch seinen Leichtsinn hat ein 45-jähriger Fahrzeuglenker aus Nenzing am späten Samstagnachmittag sechs Schüler im Alter von zwölf bis 14 Jahren in Lebensgefahr gebracht.

Der Mann setzte sich auf den Beifahrersitz und ließ einen 13-Jährigen das Fahrzeug lenken.

Auf einer abschüssigen Gemeindestraße in Gargellen im Montafon verlor der 13-jährige Bub gegen 17.15 Uhr vermutlich wegen überhöhter Geschwindigkeit die Herrschaft über das Fahrzeug. In einer Linkskurve geriet das Auto über den rechten Fahrbahnrand und stürzte, sich mehrmals überschlagend, über eine Böschung, bevor es auf den Rädern stehen blieb.

Fünf im Fond mitfahrende Schüler erlitten zum Teil sehr schwere Verletzungen. Zwei Kinder mussten von den Rettungshubschraubern „Christophorus 8“ und „Christophorus 5“ ins Krankenhaus geflogen werden. Am Fahrzeug entstand Totalschaden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 13-jähriger Schüler verursachte Unfall
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.