AA

125 Jahre Musikschule Feldkirch

Die Musikschule Feldkirch feiert 125 Jahre Bestehen.
Die Musikschule Feldkirch feiert 125 Jahre Bestehen. ©Gernot Schweigkofler
Älteste Musikschule Vorarlbergs feiert Jubiläum mit dreitägigem Programm.

 

Feldkirch. (VN-gms) Die Musikschule Feldkirch wird 125 Jahre alt und feiert in der kommenden Woche drei Tage lang dieses Jubiläum. Auf eine stolze Geschichte kann die Musikschule Feldkirch, als älteste Musikschule des Landes, zurückblicken: 1888 wurde sie als Sing- und Musikschule Feldkirch gegründet. Seither hat sie auch in schwierigsten Zeiten fortbestanden. Viele Feldkircher haben hier ihre musikalische Prägung erhalten und die Wartelisten an der Schule beweisen, dass das Interesse an einem guten Musikunterricht nach wie ungebrochen ist.

1300 Schüler – 53 Lehrer

Seit dem vergangenen Jahr werden 720 Unterrichtstunden (es kamen 20 Stunden dazu) angeboten, die von aktuell rund 1300 Schülerinnen und Schülern in Anspruch genommen werden. Der Bedarf wäre aber noch höher, erklärt Direktor Nikolaus Netzer. Die beliebtesten Fächer sind Ballett, Gitarre, Klavier und, das ist ein Spezifikum der Musikschule Feldkirch, die Geigen, für die man im ganzen Land bekannt ist.

Die Musikschule Feldkirch hat keinen öffentlich-rechtlichen Status und es gibt daher keine Verpflichtung der Stadt ,diese zu führen. „Deshalb müssen wir uns permanent unentbehrlich machen“, so der Direktor. Mit 60 Mitarbeitern (davon 53 Lehrer) ist man die größte Abteilung in der Stadt Feldkirch – dabei muss ein Drittel des Zwei-Millionen-Euro-Budgets von der Schule selbst erwirtschaftet werden.

Feier zum Jubiläum

Bereits das ganze Jahr befasst man sich an der Musikschule immer wieder mit dem Jubiläum, aber in der nächsten Woche steigt der eigentliche Höhepunkt. Der Reigen der Veranstaltungen beginnt mit einem Festakt am Dienstag, bei der nicht nur der Rektor des Salzburger Mozarteum, Reinhart von Gutzeit, über das Musikschulwesen referieren wird, sondern auch eine Festschrift der Öffentlichkeit vorgestellt wird, in der Persönlichkeiten wie Nikolaus Harnoncourt, Konrad Paul Liessmann, Reinhard Haller, Christoph Leitl und viele mehr zur Bedeutung von Kultur und Musik Stellung nehmen werden.

Ein weiterer Höhepunkt ist der Gesprächsabend mit der (ehemaligen) Opernsängerin, Intendantin und Musikpädagogin Brigitte Fassbaender am Mittwochabend. Den Abschluss bildet dann am Donnerstag eine große Big-Band-Nacht, bei der neben vielen Bands der verschiedenen Musikschulen aus dem Land auch die „Gunar Schuster Big Band“ auftritt.

Neuerungen

Zum Jubiläum gibt es aber auch mehrere Neuerungen: So wird am 5. November eine eigene Homepage der Musikschule Feldkirch erstmals zugänglich sein (www.musikschule.feldkirch.at) und auch ein eigener Facebook-Auftritt präsentiert. Das alles ist Teil einer Markenentwicklungsstrategie, die aktuell läuft. So will man die Jugendlichen künftig noch besser erreichen.

Dabei sieht Direktor Netzer zwei wichtige Aufgaben: zum einen müsse man die Jugendlichen mit zeitgemäßen Angeboten erreichen, so habe man beispielsweise ein Tonstudio im Haus eingerichtet, andererseits sieht er aber die oftmals stattfindende Abkehrung von der klassischen Musik als eine gefährliche Tendenz. Er stelle an die Schule den Anspruch, dass man ein musikalisches Allgemeinwissen vermitteln müsse. Deshalb ist für ihn eine gute pädagogische Ausbildung der Lehrer wichtig.

Kooperation mit Oberau

Netzer will auch auf die neuesten Entwicklungen pro-aktiv reagieren: so sieht er die Diskussion über die Ganztagesschule als Gefahr und als Chance. Denn wenn Schüler den ganzen Tag in der Schule sind, haben sie keine Zeit mehr für die Musikschule. Aber die Chance liegt darin, dass hier eine stärkere Verschränkung von Schulen und Musikschulen erfolgen könnte: so gibt es aktuell einen Versuch an der Volksschule Oberau, in den beiden neuen Gesamttagesklassen vor Ort Musikschul-Unterricht durchzuführen. Andere Möglichkeiten zu reagieren, wären Dispens-Regelungen für Musikschüler, so Direktor Nikolaus Netzer.

 

Programm

  • Dienstag, 5. November um 19.30 Uhr Festakt: Reinhart von Gutzeit, Rektor Mozarteum Salzburg
  • Mittwoch, 6. November um 19.30 Uhr Gesprächsabend mit Brigitte Fassbaender, Opernsängerin, Intendantin und Gesangspädagogin
  • Donnerstag, 7. November um 19.30 Uhr „The BIG Big-Band-Night“ mit Big Bands der Musikschulen Feldkirch, Bregenzerwald, Walgau, Tonart Hohenems sowie der Gunar Schuster Big Band
  • Alle Veranstaltungen jeweils um 19.30 im Festsaal des Landeskonservatoriums bei freiem Eintritt
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • 125 Jahre Musikschule Feldkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen