11,2 Millionen Euro für LKH Feldkirch

©VLK/Lisa Mathis
Feldkirch - Landeshauptmann Markus Wallner besichtigte am Donnerstag den Baufortschritt am Landeskrankenhaus Feldkirch. Dieses Jahr investiert das Land 11,2 Millionen Euro.
LH Wallner besichtigt Baufortschritt

Um rund 58 Millionen Euro wird beim LKH Feldkirch südseitig ein dreistöckiger Zubau errichtet. Künftig werden darin zwölf neue Operationssäle, eine neue Intensivstation sowie ein Speisesaal mit 350 Sitzplätzen untergebracht. “Es handelt sich bei der Erweiterung um einen notwendigen Schritt zur Verbesserung der medizinischen Infrastruktur”, sagte der Landeshauptmann.

Bau bis Ende 2018

Bereits seit März 2015 wird an dem Zubau gearbeitet. Dem Spatenstich war eine fast zehnjährige Planungsphase vorausgegangen. Die Baumaßnahmen müssten nach derzeitigem Stand bis Ende 2018 fertiggestellt sein. Nach der Fertigstellung werden alle bisherigen OP-Säle in die neue Spange übersiedeln. Die freiwerdenden Flächen sollen als zusätzliche Ambulanz- und Funktionsbereiche genutzt werden.

Für Wallner ist das Projekt eine “unverzichtbare Investition in die Qualität und in die Zukunft des Hauses”. Am LKH Feldkirch werden aktuell jedes Jahr rund 21.000 operative Eingriffe durchgeführt, das sind um ein Viertel mehr als noch vor zehn Jahren. “Mit diesem Ausbauprojekt sind die operativen Kapazitäten auf lange Sicht gewährleistet.” (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 11,2 Millionen Euro für LKH Feldkirch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen