Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

11. Sponsion der FH Vorarlberg

151 Absolventinnen und Absolventen der Fachhochschule Vorarlberg konnten am Freitag, den 13. Oktober 2006, im Kulturhaus Dornbirn ihre Sponsion feiern.

Aufgrund der großen Anzahl an AbsolventInnen wurde die Diplomverleihung auf zwei Termine aufgeteilt. Nach der Begrüßung der Ehrengäste forderte Rektor Dipl.-Ing. Rudi Feurstein die JunkakademikerInnen auf „sich durch ihr Wissen und ihre Kompetenz auszuzeichnen und sich ihrer Verantwortung gegenüber der Gesellschaft bewusst zu sein.“

Im Anschluss an die Festrede von Mag. Gabriela Dür, Leiterin der Abteilung Wissenschaft und Weiterbildung des Landes Vorarlberg, nahmen die AbsolventInnen der Studiengänge BPPM (Betriebliches Prozess- und Projektmanagement), iTec (Information und Communication Engineering) und Sozialarbeit ihre Diplome entgegen. In diesem Jahr feiern erstmals AbsolventInnen des Studiengangs Sozialarbeit ihre akademische Ausbildung.

Am Nachmittag richtete sich die Festrede von Dr. Hubert Regner, Vizepräsident des Österreichischen Fachhochschulrats, an die AbsolventInnen der Studiengänge TeProM (Technisches Produktionsmanagement), InterMedia – Kommunikationsdesign mit interaktiven Medien und iUF (Internationale Unternehmensführung).

Mag. Gabriela Dür beglückwünschte die FH-AbsolventInnen zur guten Ausgangslage, die sie sich durch ihr Studium an der Fachhochschule Vorarlberg erworben haben. „Die Fachhochschule Vorarlberg genießt Österreichweit einen sehr guten Ruf. Zusätzlich zur Fachkompetenz werden hier jene Schlüsselqualifikationen vermittelt, die für die Berufswelt von morgen unverzichtbar sind: Offenheit, Kreativität, Disziplin und Ethik.“ Weiters gelte es, auf das Studium aufzubauen und die erworbenen Kenntnisse anzureichern und zu erweitern.

Die StudiengangsleiterInnen und HochschullehrerInnen gratulierten den AbsolventInnen und appellierten an die JungakademikerInnen, der Hochschule verbunden zu bleiben.

(Quelle: FH Vorarlberg)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 11. Sponsion der FH Vorarlberg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen