AA

11.11. in Bregenz: Der 55. Ore-Prinz

Noch regieren Prinz Ore LIV., Markus I., Ihre Lieblichkeit Prinzessin Beate I. mit den Infanten.
Noch regieren Prinz Ore LIV., Markus I., Ihre Lieblichkeit Prinzessin Beate I. mit den Infanten. ©A. J. Kopf

Bregenz. Nach langwierigen Verhandlungen und Gesprächen haben die Bregenzer Altprinzen wieder einen tollen Prinzen für den Fasching 2011 gewählt, mit einer bezaubernden Prinzessin. Prinz Ore LV. (also der 55.) erhält am Donnerstag, 11.11., um 11:11 Uhr am Ore Ore-Plätzle (Sparkassenplatz beim Cafe Corona) vom noch amtierenden Prinz Ore LIV., Markus I., das Zepter überreicht. Für alle Kinder gibt es Luftballons sowie Krapfen und Kinderpunsch.

Die Vorstellung des neuen Prinzenpaares wird umrahmt vom Bregenzer Fanfarenzug unter Stefan Wiedemann, der Bregenzer Prinzengarde unter der Leitung von Monika Mayer-Pavlidis, verschiedenen Guggamusiken und natürlichen den Altprinzen mit ihren Prinzessinnen. Selbstverständlich fehlen auch die Alt-Zeres nicht, die als ehemalige Zeremonienmeister ja wichtigen Organisatoren des Prinzen sind.

Sie alle stellen sich in den Dienst der Sache und helfen mit, die Großveranstaltung Bregenzer Kinderfasching auf die Beine zu stellen. Für Ordnung sorgt wie gewohnt die bewährte Narrenpolizei, tatkräftig unterstützt durch Clown Rudi.

Ab 10:45 Uhr ist am Donnerstag Betrieb auf dem Platz. Prinz Ore XXXI., Roberto I., moderiert beim Anlass. Wenn der Fanfarenzug eingetroffen ist, erhält der bis dorthin noch amtierende Prinz Ore LIV. seinen Altprinzenmantel überreicht. Pünktlich um 11:11 Uhr erfolgt dann die Vorstellung des neuen Prinzenpaares mit Übergabe des Zepters.

Umzug 2011 zum Festspielhaus

Bregenz wird derzeit kräftig umgebaut, insbesondere der Kornmarktplatz ist eine einzige Baustelle. Es gibt also in der Innenstadt keinen Platz, auf dem sich nach dem Umzug am 6. März 2011 die Mäschgerle treffen könnten. Zudem wird das “Gösser” am Februar 2011 umgebaut. So fehlt sich also ein warmer und wettersicherer Saal für die jungen und großen Mäschgerle. Deshalb dreht der Faschingsumzug am Fasnatsonntag 2011 seine Richtung und führt vom Kornmarkt zum Festspielhaus. Die Werkstattbühne steht allen Umzugsteilnehmern bei freiem Eintritt offen. Das bietet eine wettersicheren Abschluss und die vielen Musikgruppen haben die schon oft gewünschte Möglichkeit, auch nach dem Umzug aufzutreten. Natürlich gibt es auch ein Überraschungsprogramm und die Prämierung der schönsten Gruppen kann gut mitverfolgt werden.

Diese Idee wird seit Jahren gewälzt, weil die Werkstattbühne viel mehr Platz bietet als das “Gösser”.

Sparkassenplatz,Bregenz, Austria

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • 11.11. in Bregenz: Der 55. Ore-Prinz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen