Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

100 Jahre Viehzuchtverein St. Gerold

Beim Züchterball im „Geroldshus“ gab es für den Viehzuchtverein gleich mehrfach zu feiern. Der Verein wurde 100 Jahre alt und die Jubiläumsausstellung ließ die Herzen der Braunviehzüchter höher schlagen.

Obmann Rupert Nigsch, selbst erfolgreicher Qualitätszüchter, war zu recht stolz auf den großartigen Auftrieb. Die 15 St. Gerolder Landwirte hatten 160 Rindvieher, vom Kalb bis zur Altkuh zur Ausstellung und zur Bewertung auf die Klosterwiese oberhalb der Propstei aufgetrieben. Der Obmann des Vorarlberger Braunviehzuchtverbandes Richard Lins aus Bludesch und die Bewerter Ehrenfried Nigsch aus Sonntag und Jakob Nigg aus Schnifis waren sich als Experten einig: St. Gerold ist ein kleiner Verein mit überdurchschnittlich hoher Zuchtqualität. Bewertet wurden Körperbau, Milchleistung, Euter und Stammbaum der Rindvieher. „Auch aus unserem Klosterstall kommt eine Siegerkuh“, freute sich Pater Nathanael Wirth mit dem neuen Pächter des Klosterhofes über einen tollen Zuchterfolg.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 100 Jahre Viehzuchtverein St. Gerold
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.