AA

100.000 Euro Schaden: 25-jähriger Serieneinbrecher geschnappt

Spuren von 29 Einbrüchen führen zu 25-Jährigem.
Spuren von 29 Einbrüchen führen zu 25-Jährigem. ©APA (Themenbild)
Wien, Schwarzach. Nachdem ein Serieneinbrecher bereits im April in Graz auf frischer Tat ertappt worden ist, wurden ihm nun insgesamt 29 Taten, davon eine in Vorarlberg, zugeordnet.

Der insgesamt entstandene Schaden beläuft sich auf knapp 100.000 Euro, teilte die Wiener Polizei in einer Aussendung am Mittwoch mit. Der Mann ist teilgeständig, er sitzt in Haft.

Seit Februar 2015 gab es im Bereich der Muthgasse in Döbling einen massiven Anstieg bei Einbrüchen. Die Polizei setzte vermehrt Streifen ein, konnte den Täter jedoch nicht fassen. Allerdings stellten die Kriminalisten DNA-Spuren und Fingerabdrücke sicher.

Bei Einbruch in Graz auf frischer Tat ertappt

Am 22. April wurde dann der 25-Jährige bei einem Einbruch in Graz festgenommen. Zu ihm passten die Spuren von insgesamt 29 Einbrüchen, eine Tat beging der Slowake auch in Vorarlberg. Wohnhaft war der Mann in der Brigittenau. Bei seinen Coups stahl er Gegenstände für das tägliche Leben. Primär brach er in kleinere Einzelhandelsgeschäfte ein, sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Dort entwendete der 25-Jährige unter anderem Handkassen oder Firmenhandys. Bei einem Einbruch in ein Autohaus nützte er die offenbar günstige Gelegenheit und entwendete einen Pkw. Ein Verkauf misslang, das Auto wurde in der Slowakei sichergestellt.

Der 25-Jährige ist teilgeständig. Allerdings konnte er sich in den Einvernahmen nicht mehr an alle Einbrüche erinnern, es seien zu viele gewesen, sagte er den Ermittlern. (APA/red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 100.000 Euro Schaden: 25-jähriger Serieneinbrecher geschnappt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen