Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

10 Regeln für einen attraktiven, pflegeleichten Garten

Der Garten bedeutet für viele Menschen ein Wohnzimmer im Freien, ein Erholungsort, ein Refugium, um sich von einer akustisch und virtuell überfrachteten Welt zurückzuziehen.

10 Garten-Tipps von Herbert Geringer:

1. Ein attraktiver, pflegeleichter Garten setzt eine sorgfältige Planung voraus. Erkundigen Sie sich beim Einkauf, welche Ansprüche die Pflanze stellt, wie groß und wie breit sie wird. Ich versichere Ihnen, es fällt den meisten Gartenbesitzer sehr schwer, sich von liebgewonnen Pflanzen wieder zu trennen. Schmökern Sie in Gartenzeitschriften, besuchen Sie eine leistungsfähige Gärtnerei, holen Sie sich Inspirationen und Anregungen.
 
2. Blütenbeete decken Sie mit geeigneten Bodendeckerpflanzen ab. Berücksichtigen Sie Gehölze und Prachtstauden, die besonders lange blühen. Bringen Sie jede Jahreszeit zur Geltung. (Beispiel: vom Juni bis zum Frost blühen, die richtige Sorte vorausgesetzt, Rosen und Hortensien.)

3. Der Garten ist ein Ort, wo ausnahmslos alle Sinne angeregt werden. Das Auge erfreut sich an Formen und Farben, das Ohr vernimmt das Plätschern eines Brunnens oder das fröhliche Gezwitscher der gefiederten Freunde, die Nase atmet den Duft einer englischen Rose und der Geschmacksinn sollte auch nicht zu kurz kommen. Mein Tipp: Ein Kräuter- und ein Naschgarten. Sonnengereifte, aromatische Beeren und Früchte können Sie in keinem Geschäft erwerben. Diese Früchte schmecken nicht nur gut, sie sind sehr gesund. Gesundheit ist ein Megatrend – auch im Garten.

4. Rasenflächen bitte gut und sorgfältig mit der richtigen Rasenmischung erstellen. Vorausgesetzt, Sie düngen und schneiden regelmäßig, hat aufkommendes Unkraut kaum eine Chance.

5. Gestalten Sie den Garten als Raum, wie Sie Ihr Wohnzimmer auch begrenzen. Lebendige Hecken bieten Sicht- und Lärmschutz und die ungeliebten Blicke von neugierigen Nachbarn bleiben dort, wo sie hingehören.

6. Immergrüne Pflanzen sind in den Wintermonaten sehr beliebt. Lebendiges Grün, ob bei der Hecke oder Zierpflanzen, wirkt wohltuend, steigert in den grauen Monaten unser Wohlbefinden.
 
7. Wassergärten sehr sorgfältig planen. Persönlich bevorzuge ich kristallklares Wasser mit Trinkwasserqualität.

8. Befestigte Flächen für Terrasse oder Sitzflächen unter einem Baum machen den Garten zum Wohnzimmer im Freien.
 
9. Gartenmöbel sollten sich nicht nur durch ein attraktives Design und Bequemlichkeit auszeichnen. Es gibt sie tatsächlich, Gartenmöbel, die Sie den ganzen Winter im Freien belassen können, ohne daß die Möbel beeinträchtigt werden. Kaufen Sie daher nicht irgendwelche Gartenmöbel.

10. Suchen Sie Ihre Partner für die Gartengestaltung sorgfältig aus. Preiswert bedeutet oft wesentlich mehr als eingeräumte Rabatte!

1., Ein attraktiver, pflegeleichter Garten setzt eine sorgfältige

Planung voraus. Erkundigen Sie sich beim Einkauf, welche Ansprüche die Pflanze stellt, wie groß und wie breit sie wird.

Ich versichere Ihnen, es fällt den meisten Gartenbesitzer sehr schwer sich von liebgewonnen Pflanzen wieder zu trennen.

Schmökern Sie Gartenzeitschriften, besuchen Sie eine leistungsfähige Gärtnerei, holen Sie sich Inspirationen und Anregungen.

2., Blütenbeete decken Sie mit geeigneten Bodendeckerpflanzen ab. Berücksichtigen Sie Gehölze und Prachtstauden, die besonders lange blühen. Bringen Sie jede Jahreszeit zur Geltung. ( Beispiel: vom Juni bis zum Frost blühen, die richtige Sorte vorausgesetzt, Rosen und Hortensien)

3., Der Garten ist ein Ort, wo ausnahmslos alle Sinne angeregt werden. Das Auge erfreut sich an Formen und Farben, das Ohr vernimmt das Plätschern eines Brunnens, oder das fröhliche Gezwitscher der gefiederten Freunde, die Nase atmet den Duft einer englischen Rose und der Geschmacksinn sollte auch nicht zu kurz kommen.

Mein Tipp: ein Kräuter- und ein Naschgarten. Sonnengereifte – aromatische Beeren und Früchte können Sie in keinem Geschäft erwerben. Diese Früchte schmecken nicht nur gut, sie sind sehr gesund. Gesundheit ist ein Megatrend – auch im Garten.

4., Rasenflächen bitte gut und sorgfältig mit der richtigen Rascnmischung erstellen. Vorausgesetzt, Sie düngen und schneiden regelmäßig, hat aufkommendes Unkraut kaum eine Chance.

5., Gestalten Sie den Garten als Raum, wie Sie Ihr Wohnzimmer auch begrenzen. Lebendige Hecken bieten Sicht- und Lärmschutz und die ungeliebten Blicke von neugierigen Nachbarn bleiben dort, wo sie hingehören.

6., Immergrüne Pflanzen sind in den Wintermonaten sehr beliebt. Lebendiges Grün, ob bei der Hecke oder Zierpflanzen,

wirkt wohltuend, steigert in den grauen Monaten unser

Wohlbefinden.

7., Wassergärten sehr sorgfältig planen. Persönlich bevorzuge ich Kristall klares Wasser mit Trinkwasserqualität.

8., Befestigte Flächen für Terrasse oder Sitzflächen unter einem Baum machen den Garten zum Wohnzimmer im Freien.

9., Gartenmöbel sollten sich nicht nur durch ein attraktives Design und Bequemlichkeit auszeichnen. Es gibt sie tatsächlich, Gartenmöbel, die Sie den ganzen Winter im Freien belassen können, ohne daß die Möbel beeinträchtigt werden.

Kaufen Sie daher nicht irgendwelche Gartenmöbel.

1o, Suchen Sie Ihre Partner für die Gartengestaltung sorgfältig aus. Preiswert bedeutet oft wesentlich mehr, als eingeräumte

Rabatte!

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Garten
  • 10 Regeln für einen attraktiven, pflegeleichten Garten
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen