AA

10-jähriger Bub überrollt

Ein 10-jähriger Schüler ist gestern Mittag vom vorderen Reifen eines Pkw überrollt worden. Der Bub stieg aus dem Stadtbus aus und lief auf die Fahrbahn. Er erlitt mehrere schwere Brüche.

Am Dienstag Mittag – der Bub will von der Schule nachhause. Der 10-jährige steigt an der Haltestelle Simonsgraben aus dem Dornbirner Stadtbus, Linie 2. Direkt hinter dem Bus rennt er auf die Straße. “Ohne anzuhalten”, sagen die Gendarmeriebeamten den “VN”.

Vors Auto gerannt

Er läuft direkt vor den langsam fahrenden Pkw einer 30-jährigen Frau, wird vom Auto erfasst und zu Boden gestoßen. Der Schüler fällt direkt vor den linken Vorderreifen, wird vom Auto überrollt. “Die Pkw-Lenkerin kennt die Straße gut, ist extra langsam am Bus vorbeigefahren”, schildern die Beamten vom Gendarmerieposten Dornbirn. Sie reagiert sofort, bremst – bevor das Hinterrad das Bein des Jungen ein zweites Mal überrollt. Sofort kümmern sich Passanten, die Autofahrerin und der Buslenker um den kleinen Buben, rufen die Rettung.

Die Ärzte diagnostizieren einen schweren Trümmerbruch, Schien- und Wadenbeinbrüche – er wird vom Roten Kreuz ins Krankenhaus gebracht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 10-jähriger Bub überrollt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.