Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

10 heiße Kohlen für sicheres Grillen

Gibt es etwas Schöneres als einen Sonntag mit einem Grillfest ausklingen zu lassen? Grillen ist mehr als nur eine Mahlzeit. Für viele bedeutet es Entspannung, Lebensfreude und Genuss. Sicheres Grillen

Gemeinsam mit den Partnern Ländle Metzg und Brandverhütungsstelle Vorarlberg bietet die Initiative Sichere Gemeinden eine neue Broschüre zum Thema Grillen an. Grill-Weltmeister Ueli Bernold aus der Schweiz macht darin Lust aufs Grillen, ohne auf die nötigen Sicherheitsinformationen zu verzichten.

„Wenn bestimmte Sicherheitstipps beachtet werden, kann das Grillvergnügen ohne feurige Überraschung ablaufen“, so der Leiter der Brandverhütungsstelle, Kurt Giselbrecht. Denn jährlich ereignen sich in Österreich ca. 1.000 Unfälle beim Grillen. Rund die Hälfte aller Verletzungen sind Verbrennungen (Quelle: Institut Sicher Leben).

Anhand der Broschüre werden die wichtigsten Punkte für ein sicheres Grillvergnügen aufgegriffen: Tipps für die Anschaffung eines neuen Gerätes, der ideale Grillplatz, Besonderheiten von Kohle-, Elektro- und Gasgrill, Soforthilfe bei Verbrennungen etc. „Den Ländle Metzgern ist die Sicherheit beim Grillen ein wichtiges Anliegen.“, erklärt auch Kurt Michelini, Geschäftsführer des Ländle Marketings. Zusätzlichen Appetit auf den nächsten Grill-Abend mit Familie und Freunden macht ein Rezeptvorschlag vom Grill-Weltmeister Ueli Bernold. Klappt man den Folder dann noch auseinander, erhält man ein Plakat mit den 10 wichtigsten Sicherheitsvorkehrungen und dem Grill-Event steht nichts mehr im Wege:

  • Am Anfang der Saison den Grill auf Funktionstüchtigkeit prüfen.
  • Grill sicher und standfest aufstellen.
  • Grillen soll ein Vergnügen sein. Genügend Zeit einplanen.
  • Vor dem Anzünden Grill und Windrichtung überprüfen.
  • Keinesfalls Brennspiritus, Petroleum oder Benzin zum Anzünden verwenden.
  • Grill nach dem Anheizen nicht mehr aus den Augen lassen.
  • Kinder und Tiere vom Grill fernhalten.
  • Niemals Wasser auf die Glut gießen.
  • Niemals heiße Asche in die Mülltonne geben.
  • Lagerung von Gasflaschen nicht unter Erdniveau.
Den Grill-Folder kann man kostenlos bei der Initiative Sichere Gemeinden, Realschulstraße 6, 6850 Dornbirn, T 05572/54343-0 beziehen. Außerdem wird er über die Partner Ländle Metzg und Brandverhütungsstelle Vorarlberg vertrieben. Eine weitere Möglichkeit bildet der download über
www.sicheregemeinden.at
bzw. die Homepage der Partner.
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 10 heiße Kohlen für sicheres Grillen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen