AA

1.715 neue Corona-Fälle und fünf weitere Tote in 24 Stunden

Sechs Bundesländer bei Neuinfektionen im dreistelligen Bereich
Sechs Bundesländer bei Neuinfektionen im dreistelligen Bereich ©APA/ROLAND SCHLAGER
Innerhalb von 24 Stunden sind in Österreich 1.715 Neuinfektionen mit dem Coronavirus gemeldet worden. Der Samstagswert lag damit über dem Schnitt der vergangenen sieben Tage von 1.513 positiven Tests. Zudem gab es fünf weitere Todesfälle und somit bisher 10.790 Corona-Opfer seit Beginn der Pandemie hierzulande. Im Krankenhaus lagen 554 Personen, ein Plus von elf zum Vortag. Davon wurden 153 Patienten intensiv betreut, vier mehr als am Freitag und 44 mehr als vor einer Woche.
Alle Infos zur Corona-Pandemie

Sechs Bundesländer verzeichneten innerhalb eines Tages positive Testergebnisse im dreistelligen Bereich. 501 Neuinfektionen kamen in Oberösterreich hinzu, 374 in Wien und 242 in Niederösterreich. 170 weitere Fälle waren es in der Steiermark, 136 in Tirol und 124 in Salzburg. Kärnten meldete 84 neue Infektionen, Vorarlberg 52 und das Burgenland 32.

Die landesweite Sieben-Tage-Inzidenz (Zahl der Neuinfektionen in einer Woche) beträgt nun 118,6 Fälle auf 100.000 Einwohner. Bisher gab es in Österreich 695.131 positive Testergebnisse. Mit Samstag wurden 17.187 aktive Fälle registriert, um 450 mehr als am Freitag. Genesen sind seit Ausbruch der Epidemie 667.154 Personen, innerhalb der vergangenen 24 Stunden galten 1.260 als frei von SARS-CoV-2.

14.288 Impfungen wurden am Freitag durchgeführt. Insgesamt haben laut den Daten des E-Impfpasses 5.531.241 Menschen zumindest eine Teilimpfung erhalten, das sind 61,9 Prozent der Bevölkerung. 5.233.654 und somit 58,6 Prozent der Einwohner Österreichs sind voll immunisiert.

Eine Steigerung der Durchimpfungsrate sei notwendig, "wenn wir ohne Schließungen durch den Herbst und Winter kommen wollen", teilte Gesundheitsminister Wolfgang Mückstein (Grüne) am Samstag in einer Aussendung mit. Der Allgemeinmediziner begann am Freitag eine "Impftour" in Gemeinden mit niedriger Impfquote. Startpunkt war Kittsee im Burgenland, wo derzeit knapp 43 Prozent der Bevölkerung vollimmunisiert sind. 49 Impfwillige erschienen, um sich vom Gesundheitsminister persönlich impfen zu lassen.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • 1.715 neue Corona-Fälle und fünf weitere Tote in 24 Stunden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen