AA

1.433 Corona-Neuinfektionen gemeldet

1,5 Millionen Testungen in acht Tagen
1,5 Millionen Testungen in acht Tagen ©APA
1.433 Corona-Neuinfektionen binnen 24 Stunden haben Gesundheits- und Innenministerium am Samstagvormittag bekannt gegeben. Die Zahl der positiven Testergebnisse insgesamt stieg auf 432.303 seit Beginn der Pandemie. 25 Menschen starben, damit gibt es bisher 8.195 Tote im Zusammenhang mit Covid-19. Gesundheitsminister Rudolf Anschober (Grüne) verwies indes auf 1,5 Millionen Testungen binnen acht Tagen und meinte, der "Wellenbrecher Zutrittstestung funktioniert".

1.371 Personen sind aktuell hospitalisiert, davon 262 intensivmedizinisch. Das sind 60 Patienten weniger in den Spitälern, aber vier mehr auf den Intensivstationen als am Freitag. Über die ganze Woche gerechnet, ergibt sich ein Rückgang um 221 bzw. 36. Die Zahl der aktiv Erkrankten fiel innerhalb eines Tages um 43 Personen auf 14.231, jedoch gab es einen Anstieg innerhalb einer Woche um 79. 409.877 Personen sind wieder genesen.

Die meisten neuen Fälle wurden aus Wien (366) berichtet, gefolgt von Niederösterreich (305), der Steiermark (179) und Oberösterreich (174). Kärnten verzeichnete 121 Neuinfektionen, Tirol 90, Salzburg 89, das Burgenland 59 und Vorarlberg 50. Allerdings wurde fast die Hälfte der nahezu 35.000 PCR-Tests in Wien durchgeführt, 10.444 in Niederösterreich und 2.083 in Tirol. Mit 468 wurden die wenigsten PCR-Tests in Kärnten durchgeführt. Mit 1,4 Prozent positiver Tests war der Anteil in Wien am geringsten, in Kärnten mit 26,7 am höchsten.

377.053 Corona-Impfungen waren Samstagvormittag in den e-Impfpass eingetragen - die Einmeldequote beträgt rund 90 Prozent. 239.280 Menschen (3,08 Prozent der impfbaren Gesamtbevölkerung) haben eine erste Dosis erhalten. 137.773 Personen haben die notwendigen zwei Dosen erhalten, geht aus dem Impf-Dashboard des Gesundheitsministeriums hervor.

Der erste Schritt der Zutrittstestungen für sogenannte körpernahe Dienstleistungen wie Friseure seit vergangenem Montag funktioniere ausgezeichnet, sagte Anschober in einer Aussendung. Damit werde die bisher größte Breite bei den Tests erreicht. "Hatten wir bei den verschiedenen Massentestungen jeweils eine Beteiligung von 20 bis 30 Prozent, so schaffen wir nun erstmals Testungen quer durch alle Bevölkerungsschichten." Noch ohne Zuzählung der hunderttausenden Tests in den Schulen seien in den vergangenen acht Tagen mehr als eineinhalb Millionen Testungen in Österreich durchgeführt worden.

"Es ist klar, dass dadurch auch die statistisch erfassten Neuinfektionen zunehmen. Aber die Testungen sind derzeit in unserer Strategie der wichtigste Wellenbrecher gegen eine massive Zunahme der Infektionen aufgrund der ersten vorsichtigen Öffnungsschritte", meinte der Gesundheitsminister.

Derzeit bieten nach Angaben des Ressorts mehr als 500 Teststationen der Länder und Gemeinden, 647 Betriebe und über 800 Apotheken Gratis-Testungen auf SARS-CoV-2 an. Der weitere Ausbau von Zutrittstests sei geplant.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • 1.433 Corona-Neuinfektionen gemeldet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen