AA

1.400 bekamen "Gelbe Karte"

Seit Einführung des Führerschein-Vormerk-Systems im Jahr 2005 gab es fast 1.400 Eintragungen. Häufigster Vormerkgrund ist nach Auskunft der BH die ungenügende Sicherung von Kindern.

Insgesamt umfasst der Übertretungskatalog 13 Delikte. Wer drei Eintragungen im Vormerk-System hat, muss den Führerschein für drei Monate abgeben.

Bei den Bezirkshauptmanschaften gehen die Anzeigen ein und werden vorgemerkt. Seit 1. Juli des letzten Jahres sind in Vorarlberg exakt 1.342 Vormerkungen eingegangen.

Wer innerhalb von zwei Jahren eine zweite Eintragung bekommt, muss eine Maßnahme, wie eine Nachschulung oder ein Fahrsicherheitstraining, absolvieren. Wer drei Vormerkungen zu Buche stehen hat, verliert den Führerschein für drei Monate. Das war bisher zwei Mal notwendig.

Eine Vormerkung wird automatisch nach zwei Jahren gelöscht, so der ORF.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • 1.400 bekamen "Gelbe Karte"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen