AA

Stadt Feldkirch als MINT-Bildungsregion ausgezeichnet

Übergabe MINT-Zertifikat.
Übergabe MINT-Zertifikat. ©Stadt Feldkirch
Die Strategie zur Förderung von MINT (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) zielt darauf ab, Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene für derartige Fächer zu begeistern und ihre Motivation, eine Ausbildung in diesem Bereich anzustreben, zu fördern. Am Dienstag, 23. November, überreichte die MINT-Koordinatorin des Landes Vorarlberg, Andrea Huber, der Stadt Feldkirch das offizielle Siegerprojekt-Zertifikat.

„Eine innovationsstarke Region braucht gut ausgebildeten MINT-Nachwuchs, das steht außer Frage. Daher freuen wir uns sehr über diese Auszeichnung“, so Bürgermeister Wolfgang Matt. „Nichtsdestotrotz dürfen wir die ihnen gegenüberliegenden Puzzlestücke, die SAGE-Fächer (Soziale Arbeit, Gesundheit und Pflege, Erziehung und Bildung), keinesfalls außer Acht lassen. Das Ziel muss sein, MINT- und SAGE-Fächer für junge Menschen zu attraktivieren.“   

Das MINT-Netzwerk in Feldkirch legt besonderen Fokus auf das Thema „MINT für Alle.“ Insbesondere Mädchen sowie Kinder und Jugendliche, die Aufgrund ihrer familiären Rahmenbedingungen kaum Zugang zu MINT-Angeboten haben, sollen in Feldkirch angesprochen werden. 

Was 2022 bereits geschah

Die Feldkircher Stadtvertretung hat im März den Beschluss gefasst, sich bei der zuständigen Koordinationsstelle des Landes als MINT-Region zu bewerben. Seither ist vieles geschehen: Mit den in diesem Jahr bereits umgesetzten Projekten wurden zwölf Schulen, 19 Kindergärten und insgesamt über 750 junge Menschen erreicht. Neben den „Technik Kinderleicht“- Workshops, in denen Kindergartenpädagog:innen lernen, technische Inhalte spielerisch zu vermitteln wurden beispielsweise eine MINT-Sommerbetreuung mit spannenden Experimenten oder ein Coding Workshop angeboten.

Ausblick

Aktuell werden die Aktionen für das Jahr 2023 gemeinsam mit den Partner:innen der Stadt geplant, um weitere tolle Angebote anzubieten. Des Weiteren ist eine Webseite im Aufbau, die allen Interessierten einen Überblick über die bestehenden Angebote in Feldkirch aufzeigen wird. Ebenfalls in Planung ist ein MINT-Wettbewerb, bei dem alle Schulen, Vereine und Kindergärten eingeladen werden, Projekte einzureichen. Konkrete Infos folgen über die im Aufbau befindliche Webseite sowie über die Schulen und Kindergärten.

Quelle: Stadt Feldkirch/Behrle

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Stadt Feldkirch als MINT-Bildungsregion ausgezeichnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen