Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Vinarium Austria“ in Bregenz eröffnet

In Bregenz wurde am Montag das „Vinarium Austria“ als erstes Genuss-Depot eröffnet. Das Angebot umfasst eine Vinothek, einen Feinkostladen, ein Restaurant und eine Weinbar.

Die Zahl der interessierten Eröffnungs-Gäste, Weinbeißer und Genießer aus ganz Vorarlberg konkurrierte beinahe mit jener der bevorstehenden Festspieleröffnung am Mittwoch. Auf 600 Quadratmeter im stilvoll renovierten und adaptierten Haus Nr. 46 an der Belruptstraße, das einst die erste Weinhandlung im Ländle beherbergt hat, gibt es eine große Auswahl österreichischer Top-Weine – und das für westösterreichische Verhältnisse zu erstaunlich moderaten Preisen, lobten Bürgermeister Markus Linhart und Agrar-Landesrat Erich Schwärzler.

Passend zum Angebot von 20 Winzern aus Niederösterreich, dem Burgenland und der Steiermark, deren Tröpferl auch glasweise verkostet werden können, gibt es typisch österreichische Küche, basierend auf Frischprodukten und Käse aus dem Ländle. „Wir möchten ein Stück Ess- und Trinkkultur, die die Vorarlberger an den Weinbauregionen im Osten Österreichs so schätzen, nach Vorarlberg bringen“, begründeten die Gesellschafter Gerald Mayer und Erwin Klinglhuber ihr Engagement mit dem Brenzer „Vinarium Austria“.

http://www.vinariumaustria.at

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • „Vinarium Austria“ in Bregenz eröffnet
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.